+
Raus aus dem Pyjama: Hüllenlos schlafen hilft beim Abnehmen  - und ist gesünder.

Abnehmen & Co.

Darum nehmen Sie ab, wenn Sie ohne Klamotten schlafen

  • schließen

Egal, ob fürs Abnehmen, das Immunsystem oder bessere Haut: Textilfreies Schlafen hat viele positive Effekte auf Körper und Beziehung. Also raus aus dem Pyjama!

Kennen Sie das? Sie wachen nachts auf - und sind völlig verschwitzt. Nicht nur in den heißen Sommermonaten, sondern auch im Herbst können Hitzewallungen drohen.

Doch das lässt sich mit einem einfachen Trick vermeiden - indem Sie künftig hüllenlos schlafen. Unter den Deutschen ist diese Angewohnheit jedoch relativ unpopulär: Nur 15 Prozent lassen hierzulande den Schlafanzug weg.

Hier sind vier Gründe, warum Sie ohne Klamotten schlafen sollten:

Hüllenlos schlafen ist gesund

Die Körpertemperatur sinkt beim Schlafen etwa um ein halbes Grad ab. Durch das textilfreie Schlafen wird der Kühlungs-Prozess beschleunigt und man schläft schneller ein. Gegen 4.00 Uhr morgens (bei einem geregelten Schlaf) ist der Körper am kältesten.

Wichtig: Hände und Füße sollten dabei unter der Decke bleiben, da man über die Extremitäten zu viel Wärme verliert. Darunter leidet wiederum die Schlafqualität.

Textilfrei schlafen hilft beim Abnehmen

Untersuchungen belegen, dass mehr Kalorien im Schlaf verbrannt werden wenn man sich des Pyjamas entledigt. Der Grund: Ein zu warmer Körper produziert bei einem unruhigen Schlaf mehr Cortisol, ein Stresshormon. Cortisol ist allerdings verantwortlich für die Anlagerung von Bauchfett. Lässt man also einen engen und warmen Schlafanzug weg, wird weniger Fett angesetzt. Außerdem wacht man morgens nicht mit Heißhunger auf,und kann entspannt bei einem leichten Frühstück in den Tag starten.

Schlafen ohne Klamotten verhilft zu einer schöneren Haut

Bei kühleren Temperaturen ist die Zellproduktion aktiver. Verantwortlich dafür ist das Hormon Melatonin, welches die Regeneration der Hautzellen ankurbelt. Auch deswegen lohnt ein Verzicht auf die Schlaf-Bekleidung.

Schläfer ohne Klamotten haben glücklichere Beziehungen

Wenn die bisherigen Gründe Sie nicht überzeugt haben: Jetzt ist es soweit. Laut des britischen Independent haben 57 Prozent derjenigen angegeben, die hüllenlos schlafen, dass sie eine "extrem glückliche" Beziehung mit ihrem Partner führen. Das hat - neben den emotionalen - auch rein medizinische Gründe: Bei viel Hautkontakt wird das Wohlfühl-Hormon Oxytocin ausgeschüttet, was zu einer intensiven Bindung zum Partner führt.

Textilfrei schlafen ist übrigens nicht nur in den heißen Sommermonaten zu empfehlen. Wer sich dabei unwohl fühlt, sollte so wenig wie möglich anhaben. Gute Nacht!

mil

Hier schlafen Sie allein unter Wölfen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Meditation: Diesen Effekt auf die Gesundheit kannten Sie noch nicht
Entspannen und den Stress zurücklassen: Wer meditiert, lebt gesünder. Das behaupten viele Wissenschaftler, die sich mit Meditation befassen. Eine Erkenntnis erstaunt …
Meditation: Diesen Effekt auf die Gesundheit kannten Sie noch nicht
Stirn-Kuss bringt einjähriges Mädchen fast um - dieser schaurige Grund steckt dahinter
Sie wurde auf die Stirn geküsst - und musste danach vier Tage in der Klinik um ihr Leben kämpfen: Eine Einjährige aus Großbritannien wäre fast an diesem …
Stirn-Kuss bringt einjähriges Mädchen fast um - dieser schaurige Grund steckt dahinter
HP-Virus: Fast jeder ist infiziert, die wenigsten entwickeln Krebs - so senken Sie Ihr Risiko
Es gibt viele verschiedene Arten von humanen Papillomviren, kurz HPV-Viren. Viele davon sind harmlos - doch einige Vertreter können auch gefährlichen Krebs auslösen.  
HP-Virus: Fast jeder ist infiziert, die wenigsten entwickeln Krebs - so senken Sie Ihr Risiko
Norddeutschland in Gefahr: Dieser gefährliche Virus breitet sich jetzt aus
Ungewöhnlich viele Virusinfektionen: In Hamburg und Schleswig-Holstein geht aktuell ein gefährlicher Virus um. Wer gefährdet ist und wie Sie sich schützen.
Norddeutschland in Gefahr: Dieser gefährliche Virus breitet sich jetzt aus

Kommentare