+
Raus aus dem Pyjama: Hüllenlos schlafen hilft beim Abnehmen  - und ist gesünder.

Abnehmen & Co.

Darum nehmen Sie ab, wenn Sie ohne Klamotten schlafen

  • schließen

Egal, ob fürs Abnehmen, das Immunsystem oder bessere Haut: Textilfreies Schlafen hat viele positive Effekte auf Körper und Beziehung. Also raus aus dem Pyjama!

Kennen Sie das? Sie wachen nachts auf - und sind völlig verschwitzt. Nicht nur in den heißen Sommermonaten, sondern auch im Herbst können Hitzewallungen drohen.

Doch das lässt sich mit einem einfachen Trick vermeiden - indem Sie künftig hüllenlos schlafen. Unter den Deutschen ist diese Angewohnheit jedoch relativ unpopulär: Nur 15 Prozent lassen hierzulande den Schlafanzug weg.

Hier sind vier Gründe, warum Sie ohne Klamotten schlafen sollten:

Hüllenlos schlafen ist gesund

Die Körpertemperatur sinkt beim Schlafen etwa um ein halbes Grad ab. Durch das textilfreie Schlafen wird der Kühlungs-Prozess beschleunigt und man schläft schneller ein. Gegen 4.00 Uhr morgens (bei einem geregelten Schlaf) ist der Körper am kältesten.

Wichtig: Hände und Füße sollten dabei unter der Decke bleiben, da man über die Extremitäten zu viel Wärme verliert. Darunter leidet wiederum die Schlafqualität.

Textilfrei schlafen hilft beim Abnehmen

Untersuchungen belegen, dass mehr Kalorien im Schlaf verbrannt werden wenn man sich des Pyjamas entledigt. Der Grund: Ein zu warmer Körper produziert bei einem unruhigen Schlaf mehr Cortisol, ein Stresshormon. Cortisol ist allerdings verantwortlich für die Anlagerung von Bauchfett. Lässt man also einen engen und warmen Schlafanzug weg, wird weniger Fett angesetzt. Außerdem wacht man morgens nicht mit Heißhunger auf,und kann entspannt bei einem leichten Frühstück in den Tag starten.

Schlafen ohne Klamotten verhilft zu einer schöneren Haut

Bei kühleren Temperaturen ist die Zellproduktion aktiver. Verantwortlich dafür ist das Hormon Melatonin, welches die Regeneration der Hautzellen ankurbelt. Auch deswegen lohnt ein Verzicht auf die Schlaf-Bekleidung.

Schläfer ohne Klamotten haben glücklichere Beziehungen

Wenn die bisherigen Gründe Sie nicht überzeugt haben: Jetzt ist es soweit. Laut des britischen Independent haben 57 Prozent derjenigen angegeben, die hüllenlos schlafen, dass sie eine "extrem glückliche" Beziehung mit ihrem Partner führen. Das hat - neben den emotionalen - auch rein medizinische Gründe: Bei viel Hautkontakt wird das Wohlfühl-Hormon Oxytocin ausgeschüttet, was zu einer intensiven Bindung zum Partner führt.

Textilfrei schlafen ist übrigens nicht nur in den heißen Sommermonaten zu empfehlen. Wer sich dabei unwohl fühlt, sollte so wenig wie möglich anhaben. Gute Nacht!

mil

Hier schlafen Sie allein unter Wölfen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann kann plötzlich kaum mehr gehen - Schuld hat sein Bett
Ein 43-Jähriger hat plötzlich mit Atemnot und Schwindel zu kämpfen, er kann nur noch wenige Minuten am Stück gehen oder stehen. Schuld daran hatte ausgerechnet sein Bett.
Mann kann plötzlich kaum mehr gehen - Schuld hat sein Bett
Zahnbürste nur abspülen - nicht reinigen
Essensreste, Zahnstein, Plaque: Die Zahnbürste hat täglich mit den nicht ganz so schönen Dingen im Mund zu tun. Desinfizieren sollte man sie deshalb aber nicht - den …
Zahnbürste nur abspülen - nicht reinigen
Tipps rund um die aktuelle Grippewelle
Anders als die Erkältung ist die Grippe alles andere als harmlos. Wer sich noch nicht angesteckt hat, sollte sich also schützen - mit einer Impfung zum Beispiel. Und mit …
Tipps rund um die aktuelle Grippewelle
Wie Impfungen in E-Patientenakten kommen sollen
Bei digitalen Gesundheits-Angeboten soll mehr Tempo her, so will es der Minister. Doch was genau hätten die Patienten zum Beispiel von E-Akten? Konkret wird das nun als …
Wie Impfungen in E-Patientenakten kommen sollen

Kommentare