+
Viel Obst und Gemüse ist wesentlicher Bestandteil der DASH-Diät.

Gesund Abnehmen

DASH-Diät wieder zur besten Diät gekürt: So funktioniert herzgesund abnehmen

  • schließen

Am 7. März ist Tag der gesunden Ernährung! Die DASH-Diät gilt als eine der gesündesten Ernährungsformen. Wer drei Regeln befolgt, soll einfach und ohne Hungern Kilos verlieren.

Bereits 2013 wurde sie zur besten Diät gekürt - und letztes Jahr war es wieder so weit: Zum achten Mal in Folge befanden US-Ernährungsexperten die DASH-Diät als gesündeste Diät überhaupt. Wer von der Ernährungsform noch nie gehört hat, muss sich nicht wundern: Der Begriff steht für "Dietary Approaches to Stop Hypertension" und kommt aus dem englischsprachigen Raum - Hypertonie steht für Bluthochdruck.

Das Tolle an der DASH-Diät: Keine Lebensmittel sind verboten

Die DASH-Diät wurde eigentlich von Medizinern entwickelt, um zu hohen Blutdruck, Übergewicht, zu hohe Cholesterinwerte sowie Diabetes zu behandeln. Das Gute am Ernährungskonzept: Keine Lebensmittel sind verboten. Die drei Hauptregeln schränken die Auswahl an Speisen allerdings schon etwas ein, wie das Sportler-Portal fit for fun berichtete.

Die drei Hauptregeln der DASH-Diät im Überblick:

  • Rotes Fleisch, Zucker, Salz und Alkohol besser meiden.
  • Gehärtete Pflanzenfette wie Kokos- oder Palmöl erhöhen den Blutdruck und sollten deshalb ebenfalls reduziert oder am besten weggelassen werden.
  • Erlaubt ist Obst, Gemüse, mageres Fleisch und Geflügel, Fisch sowie Vollkornprodukte.

Mehr zum Thema Ernährung: Hilft Honigwasser wirklich beim Abnehmen?

Zur Blutdruck-Umfrage:

Bewusster einkaufen und achtsamer essen bei der DASH-Diät

Renate Rudi, Mitarbeiterin von fit for fun, hat die DASH-Diät auf ihre Umsetzbarkeit im Alltag getestet. Und kommt zu einem positiven Ergebnis: "DASH lässt mich jedoch bewusster einkaufen und vor allem achtsamer essen. Darauf kommt es an. Das nehme ich auf jeden Fall als Inspiration mit."

Ganz unproblematisch war der fünftägige DASH-Selbstversuch allerdings nicht: "Der Verzicht auf Salz, Zucker und Co. fällt mir schwer. Das wird mir vor allen Dingen beim Lunch klar: Zu gern würde ich meine Tomaten im Salat salzen und auch beim Kuchen einer ­Kollegin zugreifen", schreibt Rudi in ihrem Artikel für fit for fun.

Das könnte Sie auch interessieren: Neuer Diät-Trend aus Übersee - Personal Trainer von J.Lo verrät einfachen Trick.

Weiterlesen: Nur mit diesem Rezept nimmt man ab, meint Tim Mälzer.

jg

Fünf Snacks, die Ihr Fett einfach zwischendurch wegschmelzen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wussten Sie's? So viel sollten Sie bei Hitze wirklich trinken
Wenn die Sommerhitze zuschlägt, dann ist es ratsam, viel zu trinken. Wie viel aber wirklich sein muss, wissen die wenigsten. Hier ein paar Tipps. 
Wussten Sie's? So viel sollten Sie bei Hitze wirklich trinken
Vorsicht: Sommerhitze kann Wirkung der Pille zerstören
Wer die Pille nimmt, sollte besser den Beipackzettel studieren. Wer nicht aufpasst, gefährdet deren Wirkung. Besonders in der Hitze ist Vorsicht geboten.
Vorsicht: Sommerhitze kann Wirkung der Pille zerstören
Kämpfen Sie mit Hitzepickeln? Dann greifen Sie auf dieses Hausmittel zurück
Sommer heißt Bikini, knappe Outfits und viel nackte Haut: Kleine Pusteln können dann unschön aussehen. Was es damit auf sich hat und was dagegen hilft, lesen Sie hier.
Kämpfen Sie mit Hitzepickeln? Dann greifen Sie auf dieses Hausmittel zurück
Trink-Mythen entlarvt: Auf diese fallen Sie sicherlich auch immer wieder rein
Mindestens drei Liter pro Tag trinken? Und dann nur lauwarmes Wasser? Über das Trinken gibt es einige Mythen, die man beherzigen sollte. Doch was ist dran?
Trink-Mythen entlarvt: Auf diese fallen Sie sicherlich auch immer wieder rein

Kommentare