+
Klinikpatienten haben Angst vor resistenten Keimen.

Tödliche Keime

Davor haben Klinik-Patienten am meisten Angst

Fast zwei Drittel der Deutschen (65 Prozent) haben einer Umfrage zufolge Angst, sich bei einem Krankenhausaufenthalt mit einem multiresistenten Keim anzustecken.

Das ergab eine repräsentative Online-Umfrage des Frankfurter Instituts Toluna im Auftrag der Asklepios-Kliniken. Knapp die Hälfte der Teilnehmer (49 Prozent) fürchtet demnach Behandlungsfehler, gut ein Drittel (35) hält es für möglich, dass das Operationsbesteck verunreinigt ist. Ein Drittel (33) äußerte die Sorge vor Komplikationen bei einem Eingriff.

Experte: Patienten durch Whistleblower vor Fehlern schützen

Der Klinikkonzern präsentierte die Studie zum internationalen Tag der Patientensicherheit an diesem Donnerstag. Der Geschäftsführer der Asklepios-Kliniken Hamburg, Thomas Wolfram, wies am Dienstag unter anderem auf das Hygienemanagement in den rund 150 Gesundheitseinrichtungen des Konzerns hin sowie auf zahlreiche Kontrollmaßnahmen. Der Chirurg sagte aber auch: „Medizin ist ein Handwerk, und eine hundertprozentige Sicherheit gibt es nicht.“

Davor haben Klinik-Patienten am meisten Angst

  • 1. Ansteckungsgefahr mit multiresistenten Keimen (65 Prozent)
  • 2. Behandlungsfehler (49 Prozent)
  • 3. Verunreinigtes Operationsbesteck (35 Prozent)
  • 4. Komplikationen beim Eingriff (33 Prozent)
  • 5. Arzt übersieht aus Zeitmangel wichtige Informationen (30 Prozent)
  • 6. Fehler aufgrund Verwechslung/falscher Unterlagen (27 Prozent)
  • 7. Verabreichung falscher Medikamente (24 Prozent)
  • 8. Erneute OP aufgrund von unbefriedigendem Ergebnis (14 Prozent)
  • 9. Fehlerhafte Bedienung der medizinischen Geräte (11 Prozent)

Bakterien

Verschiedene Bakterienarten sind für Infektionskrankheiten wie Durchfall, Lungen- und Harnwegsentzündungen sowie die Geschlechtskrankheit Gonorrhoe (Tripper) verantwortlich. Einige Erreger sind jedoch gegen Breitband-Antibiotika wenig oder unempfindlich. 

Besonders gefürchtet ist deswegen der Krankenhauskeim MRSA - methicillinresistente Staphylococcus aureus. Der Bakterienstamm ist gegen die meisten gängigen Antibiotika resistent. MRSA kann Wundinfektionen hervorrufen und für geschwächte Patienten ein Gesundheitsrisiko sein. 

 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Low-Carb: Wenig Kohlenhydrate  - und das Hüftgold schmilzt?
Low-Carb verspricht, in nur wenigen Wochen viele Pfunde purzeln zu lassen. Hollywoodstars und Fitnessgurus schwören darauf. Doch stimmt das?
Low-Carb: Wenig Kohlenhydrate  - und das Hüftgold schmilzt?
Keine Lust mehr auf Pizza? Sie könnten schwer krank sein
Sie könnten jeden Tag Salami-Pizza essen – doch plötzlich vergeht Ihnen die Lust? Dann könnte es ein Anzeichen auf etwas Bedrohliches sein.
Keine Lust mehr auf Pizza? Sie könnten schwer krank sein
Frau stirbt an Proteinüberdosis: Kann mir das auch passieren?
Mit nur 25 Jahren starb Bodybuilderin und Mutter Meeghan Hefford an einer Proteinüberdosis. Der Grund: ein seltener Gen-Defekt. Doch was hat es damit auf sich?
Frau stirbt an Proteinüberdosis: Kann mir das auch passieren?
Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler
Bei einem Eingriff kommt es zu Komplikationen. Am Ende steht die Frage im Raum, ob der Arzt einen Fehler gemacht hat. Vor Gericht wäre die Dokumentation der Behandlung …
Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler

Kommentare