1. Startseite
  2. Leben
  3. Gesundheit

Machen Sie auch diese Fehler beim Dehnen? Wie Sie die Übungen korrekt ausführen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Wer sich regelmäßig dehnt, soll beweglich bleiben und so Sportverletzungen vorbeugen. Was Sie bei Dehnübungen beachten sollten, erfahren Sie hier.

Nach dem Sport erstmal dehnen, heißt es von vielen Personal Trainern. Doch wozu soll das gut sein? Wenn Sie sich regelmäßig und richtig dehnen, erreichen Sie eine höhere Flexibilität, so das Argument vieler Sportler. Durch regelmäßiges Dehnen sinke auch das Risiko einer Verletzung. Zudem soll es Ihre Gelenke gesund halten, da sich die Spannungsverhältnisse in den Gelenken durch ausgewogenes Dehnen verbessern können.

Richtig dehnen: Auf was muss ich achten?

Vor einer Ausdauereinheit oder dem Kraftsport eignet sich dynamisches Dehnen, wie die Krankenkasse AOK Baden-Württemberg informiert. Dabei machen Sie leicht federnde Bewegungen, keine ruckartigen. Dadurch fördern Sie nicht unbedingt Ihre Flexibilität, allerdings bereiten Sie sich effektiv auf die folgende Anstrengung vor.

Nach einer Ausdauereinheit sollten Sie sich hingegen statisch dehnen. Beim statischen Dehnen halten Sie in einer bestimmten Position inne, dadurch werden Ihre Muskeln gelockert und Sie werden langfristig beweglicher.

Wichtig: Dehnen Sie Ihren Körper bis an die Schmerzgrenze, aber nicht darüber hinaus!

Eine junge Frau dehnt sich vor der Trainingseinheit.
Eine junge Frau dehnt sich vor der Trainingseinheit. © www.imago-images.de

So lange sollten Sie die Dehnübung halten

Nachdem Sie leicht aufgewärmt sind, können Sie mit dem Dehnen beginnen. Allerdings sollten Sie auf folgende Punkte achten, wie unter anderem die Techniker Krankenkasse informiert:

Tipp: Verwenden Sie eine Yogamatte oder ein Handtuch als Unterlage.

(pma)

Sie wollen keine Neuigkeiten in Sachen Gesundheit verpassen?

Hier können Sie den Merkur-Gesundheits-Newsletter abonnieren

Weiterlesen: Besser sporteln: Mit diesen sechs Tipps trainieren Sie noch effektiver.

Auch interessant

Kommentare