+
Die Pflege eines Patienten mit Demenz bedeutet für Angehörige viel Stress. 

Demenz: Ehepartner erkranken auch 

Baierbrunn - Ehepartner von Demenzkranken haben laut einer Untersuchung der Universität Utah (USA) ein erhöhtes Risiko, ebenfalls dement zu werden.

Die Wissenschaftler verfolgten 12 Jahre lang die Gesundheit von 1500 Ehepaaren, berichtet die "Apotheken Umschau".

 Bei den Studienteilnehmern, ohne dementen Partner erkrankten zehn Prozent an einer Demenz, während es in der Gruppe mit erkranktem Partner 15 Prozent waren.

Möglicherweise macht der Stress der Pflege die Partner anfälliger für die Erkrankung. Mehr Unterstützung und Entlastung könnte Angehörige davor schützen, später selbst zum Pflegefall zu werden.

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kurzfasten oft erfolgreicher als lange Diäten
Wer nach Weihnachten wieder ein paar Pfunde loswerden möchte, muss nicht gleich mehrere Wochen strikt Diät halten. Leichter fällt es vielen, für mehrere Stunden am Tag …
Kurzfasten oft erfolgreicher als lange Diäten
Grippewelle 2017/2018: So ist die aktuelle Lage in Deutschland
Die Grippewelle hat die Deutschen nun in der kalten Jahreszeit im Griff. Doch wo wütet sie bundesweit in der Influenzasaison 2017/2018 besonders schwer?
Grippewelle 2017/2018: So ist die aktuelle Lage in Deutschland
Krass: Phosphat bleibt im Döner - obwohl es herzkrank machen soll
Kürzlich bestimmte Brüssel, dass Acrylamid in Pommes und Chips reduziert werden soll. Der Grund dafür: mögliche Krebsgefahr. Doch Phosphate im Döner dürfen bleiben.
Krass: Phosphat bleibt im Döner - obwohl es herzkrank machen soll
Streit um Homöopathie bei Krankenkassen
Obwohl homöopathische Therapien laut großen Studien keine Wirkung besitzen, zahlen viele Krankenkassen sie. Damit müsse Schluss sein, fordern Kritiker.
Streit um Homöopathie bei Krankenkassen

Kommentare