+
Häufig äußern sich psychische Krankheiten bei Männern zuerst physisch. Auch grundlegende Aggressivität oder Gereiztheit sind typische Symptome. Bild: Victoria Bonn-Meuser/dpa Foto: Victoria Bonn-Meuser

Körperliche Symptome

Depressionen bei Männern suchen sich physisches Ventil

Männer reagieren anders auf Depressionen als Frauen. Erste Anzeichen sind bei Männern teils körperlicher Natur und können sich beispielsweise durch Appetitlosigkeit zeigen. Kommen auch psychische Anzeichen wie Niedergeschlagenheit hinzu, sollten Betroffene einen Arzt aufsuchen.

Jena (dpa/tmn) - Manche Männer nehmen eine Depression anfangs stärker durch körperliche Symptome wahr. Darauf weist der Berufsverband Deutscher Psychiater (BVDP) hin.

Dazu gehören Energiemangel, permanente Müdigkeit, sexuelle Unlust, Schlafprobleme und Appetitlosigkeit. Auch Magen-Darm-Probleme und Schmerzen können auf eine mögliche Depression deuten, so die Experten.

Im Hintergrund seien zwar psychische Anzeichen wie Traurigkeit, Hoffnungslosigkeit und Niedergeschlagenheit oft vorhanden. Sie würden von den Patienten allerdings nicht deutlich wahrgenommen. Auch Gereiztheit, Aggressivität und Wutattacken können sind häufige Symptome bei Männern, die an Depression erkrankt sind.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wussten Sie's? Diese Wirkung soll Aspirin auch noch haben
Wer Kopfschmerzen hat, greift meist zu Aspirin. Doch Forscher haben jetzt eine weitere Anwendungsmöglichkeit: Der Wirkstoff soll auch gut fürs Herz sein.
Wussten Sie's? Diese Wirkung soll Aspirin auch noch haben
Bei Herzschwäche langsam mit Sport starten
Herzpatienten müssen beim Sporttreiben meist sehr vorsichtig sein und dürfen das Organ nicht zu sehr belasten. Deshalb ist es wichtig, vor dem Start einen genauen Plan …
Bei Herzschwäche langsam mit Sport starten
Studie: Parodontitis erhöht das Krebsrisiko von Frauen
Entzündliche Erkrankungen des Zahnfleischs sind schmerzhaft - und nicht ungefährlich. Denn Parodontitis steht offenbar in Zusammenhang mit Krebsleiden bei Frauen.
Studie: Parodontitis erhöht das Krebsrisiko von Frauen
Altersflecken auf den Händen? Unbedingt zur Krebsvorsorge
Altersflecken sind in aller Regel harmlos. Dennoch sollten Sie zur Krebsvorsorge alle zwei Jahre von einem Hautarzt untersucht werden.
Altersflecken auf den Händen? Unbedingt zur Krebsvorsorge

Kommentare