+
Ein warmes Bad tut unserem Körper gut. 

Depressionen

Schlecht drauf? Dann ab in die warme Badewanne

  • schließen

Antidepressiva helfen Patienten mit einer Depression. Doch es braucht seine Zeit bis die Tabletten wirken. Sofort scheint dagegen eine andere Therapie zu helfen: eine Ganzkörperwärmebehandlung. 

Es gibt eine Therapie, die schnell und wirksam die Stimmung von Depressiven aufhellen kann: eine Ganzkörperwärmebehandlung. 

So lautet das Ergebnis einer Studie, die US-Forscher im Fachmagazin JAMA Psychiatry veröffentlicht haben.

Demnach hatten die Wissenschaftler schon beobachtet, dass Wärme depressive Symptome abmildert. Wärme aktiviert nach Auffassung der Forscher eine Region im Gehirn, die bei Depressiven häufig eine verminderte Aktivität aufweisen würde. 

Eine wissenschaftliche Untersuchung und Bewertung über diesen therapeutischen Effekt fehlte allerdings bislang.

Im Rahmen der Studie untersuchten die Forscher 30 Patienten mit einer moderaten Depression. Dabei erhielten 16 Probanden eine Wärmebehandlung bei der Heizspiralen und Infrarotlampen ihren Körper auf einer Liege erhitzen. In der Kontrollgruppe mit 14 Teilnehmern blieben die Infrarotstrahler jedoch aus.

In der ersten Gruppe stieg die Körpertemperatur auf Grund der Hitze auf 38,9 Grad Celsius. In der Vergleichsgruppe dagegen nur auf 37,7 Grad Celsius.

Schon nach einer Woche zeigten sich, wie die Ärztezeitung online berichtet, ein Unterschied: bei der aktiv mit Wärme behandelten Gruppe hellte sich die Stimmung auf. In der Kontrollgruppe mit der Scheinbehandlung, war der Effekt nicht so groß. 

Das Ergebnis: die Ganzkörperwärmebehandlung ist nach Ansicht der Forscher eine schnelle und effektive Therapie für depressive Patienten. 

Antriebslos und müde?

Wer an einer Depression leidet, sollte sich professionelle Hilfe holen. Wer über einen Zeitraum von mehr als zwei Wochen antriebslos oder in gedrückter, depressiver Stimmung ist, sollte unbedingt zum Arzt gehen. Allein ist es schwer möglich, diese Krankheit zu überwinden.

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
Ein Tag im Garten hat für Nathan Davies dramatische Konsequenzen: Er erleidet dabei solche Schmerzen, dass ihm fast eine Bein-Amputation droht. So geht es ihm jetzt.
Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
Dreifache Mutter stillt noch immer vierjährige Tochter - mit erstaunlichen Folgen
Sarah Everett hat drei Kinder – ihre jüngste Tochter ist vier Jahre alt. Dennoch stillt sie sie noch immer täglich – und bricht damit ein Tabu.
Dreifache Mutter stillt noch immer vierjährige Tochter - mit erstaunlichen Folgen
Leiden Sie an akuter Atemnot? Dann schnell ab zum Arzt
Asthma-Erkrankungen haben stark zugenommen. In Deutschland sterben jedes Jahr vier bis acht von 100.000 Menschen. Doch wie erkenne ich es – und was kann ich tun?
Leiden Sie an akuter Atemnot? Dann schnell ab zum Arzt
Mit Durchfall nach drei bis vier Tagen zum Arzt
Jeder leidet hin und wieder einmal unter Durchfall. Das ist unangenehm, aber in der Regel schnell vergessen. Länger als ein paar Tage sollte Durchfall aber nicht …
Mit Durchfall nach drei bis vier Tagen zum Arzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.