+
Krankenmeldungen (Symbolfoto).

Mehr Fehltage

Deutsche sind häufiger krank

Die Krankheitsdauer der Deutschen nimmt einem Medienbericht zufolge zu. Im vergangenen Jahr ist demnach die Zahl der Fehltage aus gesundheitlichen Gründen gestiegen.

Die Zahl der Fehltage aus gesundheitlichen Gründen beträgt nun 14. Im Vorjahr waren es noch 13,8 Tage, wie die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf eine Auswertung der Versichertendaten der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) berichtete. 

Menschen im Saarland häufig krank

Besonders häufig krank waren die Menschen im Saarland. Sie kamen auf durchschnittlich 16,9 Krankheitstage. Am gesündesten waren die Hamburger mit 12,7 Fehltagen.

Ein Vergleich nach Branchen zeigt, dass die Beschäftigten in der Land- und Forstwirtschaft sowie Fischerei mit 17,3 Tage im Schnitt am meisten fehlten. Dahinter liegen Verkehr und Lagerei mit 16,5 Tagen, die Entsorgungswirtschaft mit 15,9 Tagen, das Baugewerbe mit 15,8 Tagen sowie der Handel und das Kfz-Gewerbe mit 15,4 Tagen.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ärztin klagt gegen Jameda und gewinnt - doch es gibt einen Haken
Eine Kölner Ärztin klagte gegen das Ärztebewertungsportal Jameda ein, dass es ihr Profil entfernen muss - wird Jameda sein Geschäftsmodell jetzt umkrempeln?
Ärztin klagt gegen Jameda und gewinnt - doch es gibt einen Haken
Schock: Das haben zwölf Jahre Magersucht aus junger Frau gemacht
Auf das Gewicht eines Fünfjährigen abgemagert, unglücklich, lebensmüde: Ihre Magersucht hatte Connie Inglis über Jahre fest im Griff. Doch dann änderte sich alles.
Schock: Das haben zwölf Jahre Magersucht aus junger Frau gemacht
Das passiert mit Ihnen, wenn Sie einen Monat auf Alkohol verzichten
Die Fastenzeit ist da. Grund genug, um alten Lastern wie zu viel Süßes, Zigaretten oder Alkohol den Kampf anzusagen. Doch was bewirkt der Verzicht wirklich?
Das passiert mit Ihnen, wenn Sie einen Monat auf Alkohol verzichten
Influenza 2018: Was steckt hinter Grippe-Symptomen - ohne Fieber?
Man hustet, schnupft und fühlt sich schlapp – doch von Fieber ist man glücklicherweise verschont geblieben. Ist es dann überhaupt eine Grippe?
Influenza 2018: Was steckt hinter Grippe-Symptomen - ohne Fieber?

Kommentare