+
Ob Fasten oder Abnehmen: Für Zuckerkranke stellen sich da besondere Schwierigkeiten.

Tipps und Tricks

Diabetes: Gefährliche Fastenkuren

Berlin - Ohne Absprachen mit dem Arzt können Fastenkuren bei Diabetikern drastische Folgen haben. Was Sie beim Fasten beachten sollten.

Diabetiker sollten besser nur in Absprache mit ihrem Arzt fasten. Das empfiehlt die Deutsche Diabetes-Hilfe. Damit der Stoffwechsel nicht durcheinanderkommt, empfiehlt es sich, die Medikation anzupassen. Denn Insulin und andere blutzuckersenkende Tabletten können trotz gleicher Dosierung eine Unterzuckerung verursachen. Anzeichen dafür sind Schwitzen, Zittern oder Herzklopfen.

Treten diese Symptome auf, müssen Betroffene sofort Traubenzucker essen, Cola oder Fruchtsaft trinken. Um gefährliche Unterzuckerungen zu vermeiden, rät der Experte, öfter als üblich den Blutzucker zu messen. Ist der Blutzuckerwert zu niedrig, muss aufgehört werden zu fasten.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wann eine Samenspende infrage kommt
Fehlt der Partner oder ist er erkrankt, kann der Kinderwunsch oft nur durch eine Samenspende erfüllt werden. Doch was passiert mit der Spende und wie läuft die spätere …
Wann eine Samenspende infrage kommt
Homöopathie: Behörde prüft Todesfälle 
Das homöopathische Mittel soll bei zahnenden Babys die Schmerzen lindern. Nun warnt die US-Arzneimittelbehörde vor diesen Globuli. Zehn Kleinkinder könnten an den …
Homöopathie: Behörde prüft Todesfälle 
Neue Norovirus-Variante grassiert in Deutschland
Das Norovirus löst starken Durchfall und Erbrechen aus. Diesen Winter erkranken aber besonders viele Menschen an dem fiesen Virus. Grund dafür ist eine neue …
Neue Norovirus-Variante grassiert in Deutschland
Weltweit leiden mehr als 320 Millionen an Depressionen
Weltweit steigt die Zahl der Menschen mit Depressionen nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) rasant. 
Weltweit leiden mehr als 320 Millionen an Depressionen

Kommentare