+
Ernüchternde Bilanz für junge Diabetiker - Änderung des Lebensstils hilft nur in der Hälfte der Fälle.

Sport und Diät helfen junge Diabetiker kaum

Berlin - Sport und eine ausgewogene Ernährung, ein anderer Lebensstil können Diabetes lindern. Nur junge Patienten profitieren scheinbar wenig davon, wie eine aktuelle Studie zeigt.   

Ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung helfen bei Jugendlichen nur in etwa 50 Prozent der Fälle, Diabetes mellitus vom Typ 2 zu lindern. Zu diesem ernüchternden Ergebnis kommt eine Studie, die im „New England Journal of Medicine“ veröffentlicht wurde. Insbesondere bei übergewichtigen Patienten bessere ein anderer Lebensstil häufig nicht das Krankheitsbild, heißt es. Warum der Stoffwechsel bei manchen Menschen auf die Maßnahmen nicht ausreichend reagiert, ist weiter unklar.

Nur die Hälfte der jungen Patienten erreichte in der Studie während der vergangenen fünf Jahre einen akzeptablen Blutzucker. Parallel zur Behandlung mit dem Medikament Metformin brachte die disziplinierte und überwachte Änderung des Lebensstils keine zusätzliche Besserung. Die Jugendlichen lernten an der Seite eines persönlichen Trainers, kalorienreiche Nahrungsmittel zu meiden, vermehrt ballaststoffreiche Kost zu essen und 200 Minuten Sport pro Woche zu treiben.

„Diese unbefriedigenden Ergebnisse können nicht allein mit mangelhafter Disziplin erklärt werden“, sagt der Pressesprecher der Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG), Andreas Fritsche aus Tübingen: „Möglicherweise sind vielmehr biologische und pathophysiologische Unterschiede dafür verantwortlich, dass Metformin und Lebensstiländerung den Diabetes nicht verhindern können.“ Daher sein verstärkte Forschungsanstrengungen nötig.

dapd

Mehr zum Thema:

Nagellack erhöht Diabetes-Riskio

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ihre Hände kribbeln und schlafen ständig ein? Dann schnell ab zum Arzt
Die Hände kribbeln, es zieht unangenehm, die Hände sind "eingeschlafen". Nachts kann das den wohlverdienten Schlaf rauben. Wann Sie sofort zum Arzt gehen sollten.
Ihre Hände kribbeln und schlafen ständig ein? Dann schnell ab zum Arzt
Mehr künstliche Kniegelenke für jüngere Patienten
Immer mehr künstliche Kniegelenke werden eingesetzt - laut Studie auch bei Jüngeren unter 60 Jahren. Medizinisch erklärbar sei der Trend nicht - eher finanziell. Wird zu …
Mehr künstliche Kniegelenke für jüngere Patienten
Reicht Mammografie-Screening aus?
Zur Früherkennung von Brustkrebs unterziehen sich viele Frauen zwischen 50 und 69 Jahren einem Mammographie-Screening. Doch ist auf diese Methode wirklich Verlass?
Reicht Mammografie-Screening aus?
Frau ist allergisch auf Luft – kurz darauf wünschen Twitter-User ihr den Tod
Katy Dallas hat plötzlich ständig Nasenbluten – es stellt sich heraus, dass sie allergisch auf Luft reagiert. Sie wendet sich an Twitter – mit bösen Folgen.
Frau ist allergisch auf Luft – kurz darauf wünschen Twitter-User ihr den Tod

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.