Diabetiker
+
Zuckerkranke mit Typ-2-Diabetes haben nach einer neuen Studie ein erhöhtes Risiko für viele Krebsarten.

Diabetiker erkranken häufiger an Krebs

Zuckerkranke mit Typ-2-Diabetes haben nach einer neuen Studie ein erhöhtes Risiko für viele Krebsarten. Das haben jetzt Wissenschaftler vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) festgestellt.

Dies gilt vor allem für Leber- und Bauchspeicheldrüsenkrebs, wie das Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg mitteilte.

Deutlich seltener erkranken Diabetiker dagegen an Prostatakrebs. Der Typ-2-Diabetes wurde früher oft auch als “Alterszucker“ bezeichnet. Nach Angaben des DKFZ handelt es um die bislang größte Studie zu diesem Thema. Für sie haben die Wissenschaftler die Daten von 125 126 Patienten aus Schweden ausgewertet.

Die Experten des Krebsforschungszentrums entdeckten dabei, dass Typ-2-Diabetiker ein erhöhtes Erkrankungsrisiko für 24 der 26 untersuchten Krebsarten haben. Das Risiko für Bauchspeicheldrüsenkrebs und Leberzellkrebs ist demnach sechsmal beziehungsweise 4,25-mal größer als das der Allgemeinbevölkerung. Ein mehr als doppelt so hohes Erkrankungsrisiko beobachteten die Epidemiologen auch für Krebs der Nieren, Schilddrüse, Speiseröhre, des Dünndarms und des Nervensystems.

Die Studie bestätigte laut DKFZ zugleich, dass Typ-2-Diabetiker deutlich seltener an Prostatakrebs erkranken. “Über die Gründe dafür, können wir bislang nur spekulieren“, sagte der Epidemiologe Kari Hemminki. Möglicherweise sei ein niedrigerer Spiegel an männlichen Geschlechtshormonen bei Diabetikern mit verantwortlich. In den Industrieländer leiden zwischen zwei und 20 Prozent aller Einwohner an Typ-2-Diabetes.

Noch sei nicht geklärt, warum Diabetiker häufiger an Krebs erkrankten als Menschen, die nicht von der Stoffwechselerkrankung betroffen sind, erklärte das DKFZ.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das passiert bei einer Coronavirus-Infektion im Körper
Das Immunsystem der meisten Menschen bekämpft eine Coronavirus-Infektion erfolgreich - doch bei manchen löst Sars-CoV-2 eine gefährliche Kettenreaktion aus.
Das passiert bei einer Coronavirus-Infektion im Körper
Stille Entzündungen begünstigen chronische Krankheiten wie Krebs - wie Sie Ihr Risiko senken
Sie lassen uns vorzeitig altern und fördern chronische Krankheiten wie Rheuma: sogenannte "stille" Entzündungen im Körper. Mit kleinen Veränderungen beugen Sie vor.
Stille Entzündungen begünstigen chronische Krankheiten wie Krebs - wie Sie Ihr Risiko senken
Zytokinsturm als Grund für gefährliche Covid-19-Verläufe - das steckt dahinter
Wo manche eine Infektion mit dem Coronavirus mit einer Erkältung verwechseln, bringt sie bei anderen schwere Komplikationen mit sich. Eine maßgebliche Rolle spielen …
Zytokinsturm als Grund für gefährliche Covid-19-Verläufe - das steckt dahinter
Schneller altern durch wenig Stress? Neue Studie kommt zu interessanter These
Wer wenig Stress hat, sieht auch jünger aus? Von wegen: Forscher wollen nun das Gegenteil herausgefunden haben.
Schneller altern durch wenig Stress? Neue Studie kommt zu interessanter These

Kommentare