+
Rohe Eier sind gefährlich, meint der Experte.

Künftig lieber meiden?

Experte warnt vor sechs Speisen, die viele schon gegessen haben

  • schließen

Seattle - William „Bill“ Marler ist Anwalt für Lebensmittelsicherheit. Nun hat er eine Liste mit sechs Lebensmitteln veröffentlicht, von deren Verzehr er jedem deutlich abraten würde.

William „Bill“ Marler.

William „Bill“ Marler ist Rechtsanwalt und Mitbegründer von „Marler Clark“, einer Firma, die sich für die internationale Lebensmittelsicherheit einsetzt. Er hat schon viele Kämpfe gegen Lebensmittelfirmen geführt, die mit ihren kontaminierten Produkten für Krankheiten und sogar Todesfälle von Endverbrauchern verantwortlich gemacht werden konnten. Er gilt als einer der weltweit führenden Köpfe in punkto Lebensmittelpolitik.

Auf dem firmenbasierten Blog „Food Poison Journal“ hat Marler nun eine Liste von sechs Speisen veröffentlicht. Er würde jedem Menschen davon abraten, diese zu sich zu nehmen und so dem Risiko einer schwerwiegenden Vergiftung entgegenzuwirken.

1. Rohmilch

Bei Rohmilch handelt es sich um Milch, die nach dem Melken direkt und unbehandelt verzehrt wird. Dies ist gefährlich, da sie laut Marler Viren, Bakterien und Parasiten enthalten könne. Die Anzahl der Personen, die sich in den USA über unbehandelte Milch eine Erkrankung holten, sei laut Marler erstaunlich hoch, gemessen an der Anzahl der Menschen, die solche Milch verzehren. Marler empfiehlt deshalb ausdrücklich, ausschließlich pasteurisierte Milch zu trinken.

2. Rohe Sprossen

Sprossen können in rohem oder nur leicht gekochten Zustand häufig mit Salmonellen oder E.coli-Bakterien belastet sein. Häufig, so Marler, seien auch die Samen schon grundbelastet. Wenn die Sprossen durchgekocht werden, sei es allerdings kein Problem, diese zu verzehren, ergänzt Marler. Die meisten Bakterien überleben die Hitze beim Kochen nicht.

3. Rohes Fleisch

Laut Marler sollte Fleisch bei mindestens 70 Grad Celsius erhitzt werden und durchgebraten werden. Nur dann sei die Gefahr, sich mit E.coli-Bakterien, Salmonellen oder ähnlichen Krankheitserregern zu infizieren wirklich gebannt. Vor allem im Restaurant, wo das Fleisch noch durch mehrere fremde Hände geht, sollte man das Fleisch möglichst durchgebraten oder zumindest medium bestellen.

4. Vorgewaschene und portionierte Rohkost

Marler warnt ausdrücklich vor Rohkost und Salaten, die bereits gewaschen, geschnitten und verpackt wurden. Der Grund: Je länger die Lebensmittel behandelt werden und je mehr Hände bereits vorher daran gearbeitet haben, desto wahrscheinlicher ist es, dass bereits Verunreinigungen oder ähnliches entstanden sind. Marler empfiehlt, unbehandelte Produkte zu kaufen und innerhalb von drei bis vier Tagen zu verbrauchen.

5. Ungekochte Eier

In den 1980er und 1990er Jahren gab es einige Salmonellen-Epidemien, die durch rohe Eier ausgelöst wurden. Marler empfiehlt deshalb, Eier prinzipiell komplett hart zu kochen. Gerichte, die rohe Eier enthalten (zum Beispiel Spaghetti Carbonara oder auch Tiramisu) sollten daher ebenfalls gemieden werden. 

6. Rohe Austern und andere rohe Schalentiere

Austern selbst ernähren sich, indem sie das Wasser um sich herum aufnehmen und die für sie wichtigen Nährstoffe daraus filtern. Dadurch gelangen aber auch Bakterien und andere Erreger in die Austern. Laut Marler begünstigt vor allem der Klimawandel das Erkrankungsrisiko durch Austern und Schalentiere. Je wärmer das Wasser, desto schneller vermehren sich auch die darin befindlichen Mikroben.

Natürlich schützt alleine der Verzicht dieser sechs Lebensmittel nicht grundsätzlich vor Krankheiten oder Lebensmittelvergiftungen. Jedoch kann man das Risiko damit deutlich eindämmen. Zudem gibt es noch weitere Dinge, auf die man beim Lebensmitteleinkauf achten sollte. Frisches Obst und Gemüse ist zum Beispiel häufig pestizidbelastet. Die Werte unterscheiden sich hier je nach Sorte deutlich.

Besonders in Mode sind grüne Smoothies oder sogenanntes „Raw Food“ - zu deutsch Rohkost. Doch Vorsicht! Ungekochtes Grünzeug kann richtig giftig sein. Dieses Gemüse sollten Sie niemals roh essen!

SAT.1-Video: So gefährlich sind Plastikflaschen wirklich

kah/Video: Glomex

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Richtig auskurieren: Mit Erkältung besser nicht zum Sport
Mit den warmen Temperaturen steigt bei vielen Menschen auch der Drang nach Bewegung. Wer sich allerdings mit einer Erkältung rumplagt, der sollte es nicht übertreiben.
Richtig auskurieren: Mit Erkältung besser nicht zum Sport
Diese fiesen Pollen sorgen jetzt für Nies- und Schnupf-Alarm
Der Frühling ist da – doch einige Deutsche freuen sich weniger. Schließlich fliegen wieder die verhassten Pollen. Welche gerade herumschwirren, erfahren Sie hier.
Diese fiesen Pollen sorgen jetzt für Nies- und Schnupf-Alarm
So erkennen Patienten eine seriöse Gesundheitsapp
Sie zählen Kalorien und Schritte, klären über Krankheiten auf oder erinnern an die Medikamentennahme. Für viele sind Gesundheitsapps nützliche Helfer im Alltag. Doch …
So erkennen Patienten eine seriöse Gesundheitsapp
20-Jährige erleidet nach Sonnenbad Vergiftung – obwohl sie sich eingecremt hat
Holly Barrington bangte um ihr Augenlicht – sie hatte eine schwere Sonnenvergiftung erlitten. Wie es dazu kommen konnte – und wie Sie sich schützen, lesen Sie hier.
20-Jährige erleidet nach Sonnenbad Vergiftung – obwohl sie sich eingecremt hat

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.