1. Startseite
  2. Leben
  3. Gesundheit

Juckreiz adé: Diese zehn Hausmittel helfen schnell gegen Mückenstiche

Erstellt:

Von: Jasmin Farah

Kommentare

Ein Mückenstich kann wehtun und wie wild jucken: Abhilfe schaffen Honig, Teebaumöl & Co.
Ein Mückenstich kann wehtun und wie wild jucken: Abhilfe schaffen Honig, Teebaumöl & Co. © dpa / picture alliance / Patrick Pleul

Die Temperaturen steigen wieder – doch mit ihnen auch die Zahl der lästigen Mücken. Die Folge: juckende Quaddeln. Wie Sie diese schnell loswerden, lesen Sie hier.

Kaum werden die Tage wieder wärmer, scheinen sich auch die Mücken explosionsartig zu vermehren. Und diese kommen mit einer schmerzhaften Begleiterscheinung – sie stechen zu und schon ist es passiert: Die eine oder andere Quaddel ziert den Körper und juckt zudem wie wild.

Diese Hausmittel helfen gegen juckende Mückenstiche

Viele kratzen dann, um sich ein wenig Linderung zu verschaffen. Nur die wenigsten können dem Drang widerstehen. Doch wer die Haut aufscheuert, macht alles nur noch schlimmer. Schließlich können Bakterien in die so entstandene offene Wunde gelangen und diese sich entzünden. Stattdessen sollten Sie auf folgende zehn, altbewährte Hausmittel setzen, die schnell Abhilfe bei Juckreiz schaffen.

Lesen Sie auch: Darf ich einen juckenden Mückenstich eigentlich mit Spucke einreiben?

jp

Auch interessant

Kommentare