+
Eine Hepatitis-B-Impfung beugt auch gegen die D-Variante der Leberentzündung vor.

Leberentzündung

Hepatitis-B-Impfung schützt auch vor dieser gefährlichen Krankheit

A, B, C, D und E - den Hepatitis-Virus gibt es in fünf klassischen Varianten. Nicht gegen alle kann geimpft werden, aber die Hepatitis-B-Impfung hat einen wichtigen "Zweitnutzen".

Gegen die Hepatitis-Varianten A, B und D schützen Impfungen. Und eine Hepatitis-B-Impfung beugt auch gegen die D-Variante der Leberentzündung vor, berichtet die Deutsche Leberstiftung. Letztere könne nämlich nur gemeinsam mit einer Hepatitis B auftreten.

Leberentzündungen durch Hepatitis-Viren: Nicht immer kann geimpft werden

Für Hepatitis C gibt es derzeit keine zugelassene Impfung. Hepatitis-Viren verursachen unterschiedlich schwere Entzündungen der Leber. Diese können entweder spontan ausheilen oder teils chronisch werden - dann mit der Gefahr von schweren Folgeerkrankungen wie Leberzirrhose. Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO können bei einer akuten Infektion wenige oder sogar keine Symptome auftreten. Mögliche Anzeichen sind eine Gelbfärbung der Haut und der Augen, dunkler Urin, extreme Müdigkeit, Übelkeit, Erbrechen sowie Bauchschmerzen.

Ihre Meinung ist gefragt

So stecken Sie sich mit Hepatitis an

Hepatitis A und E werden in der Regel durch den Verzehr von verunreinigtem Essen oder Wasser verursacht. Bei den Varianten B, C und D ist der Hauptübertragungsweg hingegen der parenterale Kontakt mit  infizierten Körperflüssigkeiten, also unter Umgehung des Darmtraktes etwa durch Injektionen oder Infusionen. Das schließt aber auch ungeschützten Geschlechtsverkehr ein. Kondome bieten in solchen Fällen guten Schutz.

Lesen Sie auch: Autismus durch MMR-Impfung? Studie kommt zu klarem Ergebnis

dpa

Kaum zu glauben: Diese fünf Gewohnheiten können Ihre Leber zerstören

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie auf Drogen: Mit dieser Übung atmen Sie sich in einen Rausch
Wer schon mal einen ausgewachsenen Rausch hatte, weiß: Auf das Hochgefühl folgt ein schlimmer Kater. Doch es gibt eine gesunde Alternative: eine Atemtechnik, die es in …
Wie auf Drogen: Mit dieser Übung atmen Sie sich in einen Rausch
HP-Virus: Fast jeder ist infiziert, die wenigsten entwickeln Krebs - so senken Sie Ihr Risiko
Es gibt viele verschiedene Arten von humanen Papillomviren, kurz HPV-Viren. Viele davon sind harmlos - doch einige Vertreter können auch gefährlichen Krebs auslösen.  
HP-Virus: Fast jeder ist infiziert, die wenigsten entwickeln Krebs - so senken Sie Ihr Risiko
Analkrebs: Diese Anzeichen sollten Sie auf keinen Fall ignorieren
Viele Krebsarten lassen sich nicht leicht erkennen - doch das Analkarzinom gehört nicht dazu. Es äußert sich durch eindeutige Symptome.
Analkrebs: Diese Anzeichen sollten Sie auf keinen Fall ignorieren
Autismus durch Impfungen? Studie klärt endlich, was die Entwicklungsstörung auslöst
Aktuelle Veröffentlichungen wollen nun anhand von Studien mit rund zwei Millionen Kindern den Auslöser von Autismus erforscht haben.
Autismus durch Impfungen? Studie klärt endlich, was die Entwicklungsstörung auslöst

Kommentare