+
Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung warnte vor E-Zigaretten.

E-Zigaretten: Händler streiten Vorwürfe ab

Köln - Die E-Zigarettenindustrie wehrt sich gegen die Vorwürfe und beharrt darauf, dass E-Zigaretten weniger gesundheitsschädlich sind normale Zigaretten.

Lesen Sie auch:

Bundeszentrale warnt vor E-Zigaretten

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hatte vor schädlichen Stoffen in E-Zigaretten gewarnt. Doch der Verband der E-Zigaretten-Händler sprach am Dienstag in einer Pressemitteilung von einer gezielten “Desinformations-Kampagne zur Verunsicherung des Marktes“. Ziel der “Meinungsmache“ sei die “Image-Schädigung eines sehr erfolgreichen Produktes“.

Ein Analyselabor in Hamburg habe keine krebserregenden Nitrosamine in den E-Zigaretten nachweisen können, versicherte der Verband. Die von der Bundeszentrale angeführte Untersuchung der amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) sei dagegen “höchst umstritten“. Laut dieser Untersuchung wurden in einigen der Zigaretten-Kartuschen krebserregende Substanzen nachgewiesen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Influenza 2017/2018: Schon viele Grippetote - aktuelle Lage in Deutschland
Die Grippewelle hat die Deutschen nun in der kalten Jahreszeit im Griff. Doch wo wütet sie bundesweit in der Influenzasaison 2018 besonders schwer?
Influenza 2017/2018: Schon viele Grippetote - aktuelle Lage in Deutschland
Das passiert, wenn Sie sofort nach dem Essen Zähne putzen
Zähneputzen ist wichtig - das weiß jedes Kind. Doch wer es falsch macht, schadet seinen Beißern mehr als gedacht. Wann es gefährlich werden kann, lesen Sie hier.
Das passiert, wenn Sie sofort nach dem Essen Zähne putzen
29-jährige Jungfrau ist schwanger - aus diesem traurigen Grund
Sie ist 29 Jahre alt, Single - und noch immer Jungfrau: Dennoch ist Lauren hochschwanger. Wie das geht, hat die Kanadierin jetzt verraten.
29-jährige Jungfrau ist schwanger - aus diesem traurigen Grund
So schützen sich Skifahrer vor Kälte
Deutschland steht eine Kältewelle mit polaren Temperaturen bevor. Wintersportler müssen sich besonders schützen - im Gesicht, an den Fingern und an den Füßen. Was …
So schützen sich Skifahrer vor Kälte

Kommentare