Wie Arzneimittel

EU will strengere Regeln für E-Zigaretten

Berlin - Die Europäische Kommission will den Verkauf von nikotinhaltigen elektronischen Zigaretten deutlich strenger regulieren. Für die derzeitigen Produkte wären die geplanten Vorgaben problematisch.

Künftig sollten E-Zigaretten gleich behandelt werden wie Nikotin-Pflaster, -Sprays oder -Kaugummis, berichtete die „Berliner Zeitung“ (Dienstagausgabe). Produkte ab einem bestimmten Nikotingehalt bräuchten eine Zulassung als Arzneimittel, schreibt die Zeitung unter Berufung auf einen Entwurf für die neue Tabakdirektive.

Der Regulierungsvorschlag der EU-Kommission sieht demnach Grenzwerte vor, bis zu denen die nikotinhaltigen Produkte frei verkauft werden dürfen. Diese Werte sind sehr niedrig: Demnach darf eine Verbrauchseinheit nicht mehr als zwei Milligramm Nikotin enthalten und die Konzentration des Nikotins in der Flüssigkeit den Wert von vier Milligramm pro Milliliter nicht übersteigen. Derzeit gängige Produkte enthalten jedoch ein Vielfaches an Nikotin.

Die elektronische Zigarette ist ein Produkt, mit der eine oftmals, aber nicht immer nikotinhaltige Flüssigkeit verdampft wird. Immer mehr Raucher entdecken sie als Alternative zum herkömmlichen Glimmstängel. In Deutschland soll es Anfang 2012 nach Angaben des Verbandes des E-Zigarettenhandels (VdeH) etwa zwei Millionen Konsumenten gegeben haben.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Magensäureblocker in Massen verschrieben
Tabletten gegen Sodbrennen, Aufstoßen oder Magenschmerzen sind beliebt - zu beliebt, finden manche. Millionen Menschen nehmen sogenannte Protonenpumpen-Inhibitoren …
Magensäureblocker in Massen verschrieben
Schwarzer Tee ist mit Pestiziden belastet 
Tee trinken und entspannen - die Deutschen lieben Tee. Doch das braune Getränk ist mit Vorsicht zu genießen. Schwarzer Tee enthält oftmals krebserregende Stoffe, wie …
Schwarzer Tee ist mit Pestiziden belastet 
Bakterienalarm in der Lunge
München - Winterzeit ist Grippezeit: Auf die Erkältung kann jetzt eine Lungenentzündung folgen. Wie es dazu kommt und was Sie dagegen tun können - ein Interview mit …
Bakterienalarm in der Lunge
Migräne: Schmerzmittel mit Arznei gegen Übelkeit kombinieren
Eine Migräne-Attacke ruft nicht nur Schmerzen hervor. Betroffenen ist häufig auch übel oder sie erbrechen. Sie sollten mit ihrem Arzt über eine wirksame Kombination von …
Migräne: Schmerzmittel mit Arznei gegen Übelkeit kombinieren

Kommentare