+
Wer die eigenen Bedürfnisse kennt, sollte dazu stehen und entsprechende Prioritäten setzen.

Der Weg zum Wohlbefinden - Tipps

Positives Denken fördert das Wohlbefinden. Hierbei ist es wichtig, sich selbst zu akzeptieren und fürsorglich mit sich umzugehen.

Dazu zählt unter anderem, die eigenen Bedürfnisse zu kennen. Um sie zu ergründen, helfe es, die Stille zu suchen und seinen Körper achtsam wahrzunehmen, erläutert die Zeitschrift “Naturarzt“ (Ausgabe 1/2011).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum ein üppiger Po und dicke Oberschenkel gesund sind
Groß, knackig – und vor allem üppig: So bevorzugen viele Männer die Kehrseite einer Frau. Und das aus erstaunlichem Grund, wie Forscher jetzt herausfanden.
Warum ein üppiger Po und dicke Oberschenkel gesund sind
Mit diesen fünf Tricks reduzieren Sie Ihren Zuckerkonsum
Jeder Deutsche isst etwa 35 Kilogramm Zucker pro Jahr. Viel zu viel, warnen Ärzte. Wie Sie Schritt für Schritt Ihren Zuckerkonsum reduzieren, erfahren Sie hier.
Mit diesen fünf Tricks reduzieren Sie Ihren Zuckerkonsum
Krass: Wer dieses Merkmal besitzt, überlebt Brustkrebs seltener
Neue Studie enthüllt: Es gibt tatsächlich einen Biomarker für Brustkrebs mit schlechten Heilungschancen. Ist damit eine frühzeitige Erkennung bald möglich?
Krass: Wer dieses Merkmal besitzt, überlebt Brustkrebs seltener
Mutter verliert Hälfte ihres Gewichts - dank eines kleinen Tricks
Eine junge Frau ist nach der Geburt ihres Kindes übergewichtig, depressiv und krank. Doch als sie ein Lebensmittel in ihre Ernährung aufnimmt, ändert sich alles.
Mutter verliert Hälfte ihres Gewichts - dank eines kleinen Tricks

Kommentare