1. Startseite
  2. Leben
  3. Gesundheit

Einschlaftricks: Das sind die besten Tipps für eine erholsame Nacht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Pospiech

Kommentare

Eine Frau liegt mit Socken im Bett und hält eine Tasse hoch. (Symbolbild)
Ein heißer Tee im Bett sorgt für Schläfrigkeit. (Symbolbild) © YAY Images/Imago

Sie wälzen sich im Bett hin und her und können nicht schlafen? Dann sollten Sie sich schon früh gewisse Rituale aneignen, um den Körper schläfrig zu machen.

München – Der Partner träumt vor sich hin, während man selbst kein Auge zukriegt: Viele Deutsche haben mit Schlafstörungen zu kämpfen. Oftmals haben sie Schwierigkeiten, schnell ein- oder auch durchzuschlafen. Mit der Folge, dass sie sich morgens wie gerädert fühlen und der Körper sich nachts nicht richtig erholen kann.
24vita.de verrät hier einige Tipps, wie sie mit täglichen Schlafritualen ihren Körper auf Schlaf trimmen können.*

Werden die Schlafstörungen chronisch, kann das zu Konzentrationsschwierigkeiten, Abgeschlagenheit und sogar zu schlimmeren gesundheitlichen Problemen führen wie Bluthochdruck oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Doch es gibt ein paar Tricks, um den Körper auf das Schlafengehen vorzubereiten. Wiederholen Sie sie jeden Abend, merkt sich der Körper die Routine und wird auch pünktlich zum Zubettgehen müde. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare