+
Nach Alarmieren des Rettungsdienstes sollten Laien eine kräftige schnelle Herzdruckmassage vornehmen und auf die Mund-zu-Mund-Beatmung im allgemeinen verzichten.

Erste Hilfe: Herzdruckmassage reicht

Neue Regeln vereinfachen die Wiederbelebung bei plötzlichem Herztod. Nach Alarmieren des Rettungsdienstes sollten Laien eine kräftige schnelle Herzdruckmassage vornehmen und auf die Mund-zu-Mund-Beatmung im allgemeinen verzichten.

Dies kann Experten zufolge jährlich bundesweit Hunderte Leben retten. Täglich werden in Deutschland rund 400 Menschen außerhalb von Kliniken wiederbelebt.

Beginnen Laien mit der Wiederbelebung vor Eintreffen des Rettungsdienstes, steigern sie die Überlebenschance um mehr als das Doppelte. “Sofort beginnen und schnell und tief drücken!“, rät Burkhard Dirks, Vorsitzender des Deutschen Rats für Wiederbelebung.

“Wenn der Patient nicht antwortet oder reagiert, dann drücken Sie mitten auf die Brust mindestens fünf Zentimeter tief, mindestens 100 Mal pro Minute.“ Neben der Herzdruckmassage empfehlen die Leitlinien den Einsatz von Defibrillatoren, die immer häufiger an öffentlichen Orten wie etwa Flughäfen zu finden sind.

Frühe Defibrillation könne, kombiniert mit Herzdruckmassage, vielen Patienten mit Kreislaufstillstand das Leben retten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grippe-Saison steht bevor - Ministerin ruft zum Impfen auf
Vor dem Start der Grippe-Saison Anfang Oktober hat Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml zum Impfen aufgerufen.
Grippe-Saison steht bevor - Ministerin ruft zum Impfen auf
Diese Wirkung von Aspirin hätten Sie sicher nicht vermutet
Wer Kopfschmerzen hat, greift oftmals zu Aspirin. Doch Forscher haben nun eine neue Wirkung entdeckt: Der Wirkstoff ist auch gut fürs Herz.
Diese Wirkung von Aspirin hätten Sie sicher nicht vermutet
Krebserkrankung: Deuten Sie die Warnsignale richtig
Die Krebsneuerkrankungen steigen mit jedem Jahr. Doch manche sind, wenn sie früh erkannt werden, erfolgreich zu behandeln. Achten Sie daher auf folgende Warnzeichen.
Krebserkrankung: Deuten Sie die Warnsignale richtig
Frau kann Mund nicht mehr öffnen - und leidet qualvoll
Eine Frau wacht eines Tages auf und kann ihren Mund nicht mehr öffnen. Fünf Jahre lang muss sie durch die Hölle gehen – und erlebt keinen Tag ohne Schmerzen.
Frau kann Mund nicht mehr öffnen - und leidet qualvoll

Kommentare