+
Fitnessclub ist angesagt.

Sport-Boom

Fitnessstudios knacken Zehn-Millionen-Marke

Fitnessstudios in Deutschland sind beliebt wie nie zuvor. Die Zahl der Mitglieder ist auf einem neuen Höchststand.

Die Fitnessstudios in Deutschland zählen mehr regelmäßige Besucher als je zuvor: Erstmals stieg die Zahl der Mitglieder zum Ende vergangenen Jahres auf mehr als zehn Millionen, wie der Arbeitgeberverband DSSV, die Unternehmensberatung Deloitte und die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement am Montag in Hamburg mitteilten. Die Mitgliederzahlen in den Fitnessanlagen wuchs demnach um 6,6 Prozent auf zuletzt 10,08 Millionen.

Umsatzzahlen in der Fitnessbranche steigen

Zugleich legte der Branchenumsatz um 4,5 Prozent auf gut fünf Milliarden Euro zu. Die Zahl der Fitnessanlagen stieg um 4,2 Prozent auf knapp 8700. Auch die Beschäftigtenzahl in der Branche wuchs um 1,7 Prozent auf 209.000. Damit arbeiteten durchschnittlich 24 Mitarbeiter in einem Studio.

Gute Vorsätze sind nicht alles: So gelingt der Neustart für die Fitness.

Wenn Sport schmerzt: So fies kann Training sein

Afp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Keine Lust mehr auf Pizza? Sie könnten schwer krank sein
Sie könnten jeden Tag Salami-Pizza essen – doch plötzlich vergeht Ihnen die Lust? Dann könnte es ein Anzeichen auf etwas Bedrohliches sein.
Keine Lust mehr auf Pizza? Sie könnten schwer krank sein
Frau stirbt an Proteinüberdosis: Kann mir das auch passieren?
Mit nur 25 Jahren starb Bodybuilderin und Mutter Meeghan Hefford an einer Proteinüberdosis. Der Grund: ein seltener Gen-Defekt. Doch was hat es damit auf sich?
Frau stirbt an Proteinüberdosis: Kann mir das auch passieren?
Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler
Bei einem Eingriff kommt es zu Komplikationen. Am Ende steht die Frage im Raum, ob der Arzt einen Fehler gemacht hat. Vor Gericht wäre die Dokumentation der Behandlung …
Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler
Freizeitsportler brauchen keine zusätzlichen Vitamine
Beim Sport wird der Körper meist mehr beansprucht als im Alltag. Da liegt der Gedanke nahe, dass ihm auch mehr Vitamine zugeführt werden müssen. Sollten Freizeitsportler …
Freizeitsportler brauchen keine zusätzlichen Vitamine

Kommentare