+
Gerade in der Stadt und in Ballungszentren werden die Feinstaub-Grenzwerte häufig überschritten.

Giftige Luft

Feinstaub: unsichtbar, aber so gefährlich

Für das menschliche Auge sind die Partikel in der Luft unsichtbar, aber gefährlich. Allein in Deutschland gehen 47.000 Todesfälle laut Umweltbundesamt auf die Belastung von Feinstaub zurück.  

Öfen, Motoren, Landwirtschaft, Industrie - Feinstaub wird in erster Linie durch den Menschen erzeugt. In Ballungsgebieten ist die Quelle der winzigen, in der Luft schwebenden und gesundheitsschädlichen Teilchen vor allem der Straßenverkehr. Zu den Feinstaubpartikeln, die Motoren produzieren, kommen der Abrieb von Bremsen und Reifen sowie der von der Straßenoberfläche aufgewirbelte Staub. Es gibt aber auch natürliche Quellen: Dazu gehören Emissionen aus Vulkanen und Meeren, Waldbrände und die Bodenerosion.

Wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge treten bei einer hohen Konzentration von Feinstaub verstärkt Herzkreislauf- und Atemwegserkrankungen auf - wie zum Beispiel Lungenkrebs. Denn kleinste Teilchen können beim Einatmen bis in die Lungenbläschen und den Blutkreislauf gelangen und sich so im ganzen Körper verteilen.

Schutz vor Feinstaub 

Zum Schutz der Gesundheit gilt in Deutschland seit 2005 die Feinstaub-Richtlinie der Europäischen Union. Die Weltgesundheitsorganisation rät jedoch, die gültigen Grenzwerte zu verschärfen. Nach Angaben des Umweltbundesamtes gehen allein in Deutschland im Durchschnitt rund 47.000 Todesfälle jährlich auf die Belastung mit Feinstaub zurück.

Pollen, Tonerstaub, Hundehaare im XXL-Format

Pollen, Tonerstaub, Hundehaare im XXL-Format

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grippewelle 2018: Das müssen Sie jetzt zu Influenza wissen
Die kalte Jahreszeit sorgt gerade für Grippechaos. Hier erfahren Sie alles zu Symptomen einer Grippe-Viren-Infektion und ob sich eine Impfung noch lohnt.
Grippewelle 2018: Das müssen Sie jetzt zu Influenza wissen
Fettabsaugen ist kein Abnehmtrick
Mit einer Fettabsaugung lassen sich Problemzonen am Körper chirurgisch formen. Ein solcher Eingriff eignet sich aber nicht für Übergewichtige, die so ihre überflüssigen …
Fettabsaugen ist kein Abnehmtrick
Sinne trainieren wichtig für die Erholung
Um sich wohlzufühlen, ist es wichtig, die Bedürfnisse des Körpers zu erfüllen. Doch in einem stressigen Alltag geht das Gespür dafür schnell verloren. Wer es …
Sinne trainieren wichtig für die Erholung
Der Ausschwemmeffekt: Tränen freien Lauf lassen
Ob bei Trauer oder einem gemeinen Staubkorn, unsere Augen reagieren in ganz unterschiedlichen Situationen mit Tränen - und das nicht ohne Grund. Über den …
Der Ausschwemmeffekt: Tränen freien Lauf lassen

Kommentare