+
Nun ist die Zeit der coolsten Open-Air Festivals. Zur Erinnerung bleibt das Festival-Armband am Handgelenk. Ärzte warnen vor dieser Andenken-Kultur.

Bakterien verseucht

So eklig sind Festival-Armbänder am Handgelenk

  • schließen

Indie, Rock, Techno oder Pop - nun ist die Zeit der coolsten Open-Air Festivals. Zur Erinnerung bleibt das Festival-Armband am Handgelenk. Ein böser Fehler, wie Forscher nun herausgefunden haben.

Wer das ganze Wochenende auf einem Festival durchgetanzt hat, ist oft unschwer sofort am Handgelenk zu erkennen: an den bunten Bändern aus Kunstfaser oder Stoff. Diese Armbänder werden mit Stolz und Ehrfurcht getragen, wenn's geht den ganzen Sommer lang oder auch über mehrere Jahre. Nach einiger Zeit sehen Souveniers zwar etwas ranzig aus, doch das stört kaum einen. Doch dieser Spleen hat eine besonders eklige Seite. Mit diesen Schmuckstücken tragen die Festival-Gurus nämlich nicht nur Erinnerungen, sondern auch unfassbar viele fiese Bakterien herum.

Festival-Armbänder sind einer aktuellen Studie zufolge, mit Keimen verseucht. Wie die britische Webseite Metro.co.uk berichtet, hat Prof. Alison Cottell von der University of Surrey herausgefunden, dass diese Bänder über 20 mal mehr mit Bakterien verseucht sind als normale Klamotten.

Besonders schockierend: Vor allem die Konzentration von Staphylokokken und Mikrokokken war in diesem Fall besonders hoch. In der Regel wären Staphylokokken zwar harmlos, erklärt Cottell, aber sie könnten auch eitrige Infektionen an einfachen Schnitten und Schürfwunden verursachen. Oder, wenn sie mit Nahrungsmitteln in Kontakt kommen, eine Lebensmittelvergiftung auslösen.

Für passionierte Festival-Gänger hat die Wissenschaftlerin einen Rat: Wer im Gesundheitswesen arbeitet oder Speisen zubereitet, sollte die Festival-Bänder aus hygienischen Gründen einfach abnehmen und nicht warten bis sie von selber abfallen.

Bei den untersuchten Exemplaren handelte es sich übrigens um zwei Festival-Bänder, die Fans seit dem Reading Festival 2013 getragen hatten. 

Vor einigen Wochen hatten Mikrobiologen aus der USA Bärte "von einer Handvoll mutiger Männer" unter die Lupe genommen. Das Ergebnis war in einigen Fällen schockierend. 

Faszinierende Fotos! Zellen im XXL-Format

Faszinierende Fotos! Zellen im XXL-Format

ml

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorsicht: Paracetamol soll diese ungeahnte Gefahr in sich bergen 
Schmerzmittel sind günstig, rezeptfrei – und geraten dennoch immer öfter in Verruf, der Gesundheit zu schaden. Neueste Erkenntnisse sind besorgniserregend.
Vorsicht: Paracetamol soll diese ungeahnte Gefahr in sich bergen 
Nase und Mund beim Niesen nicht verschließen
Er kündigt sich meist mit einem leichten Kribbeln in der Nase an, dann bricht der Nieser auch schon heraus. Diesen Impuls zu unterdrücken ist keine gute Idee - man kann …
Nase und Mund beim Niesen nicht verschließen
Grippewelle 2018: "Falscher" Impfstoff - macht er uns krank?
Schon wieder sieht es so aus, als würde der diesjährige Impfstoff Betroffene nicht ausreichend schützen. Mit weitreichenden Folgen, die gefährlich werden können.  
Grippewelle 2018: "Falscher" Impfstoff - macht er uns krank?
Dreifachimpfstoff wirkt kaum gegen verbreiteten Grippevirus
Viele fragen sich, ob sie sich gegen Grippe impfen lassen sollten. Doch es gibt eine weitere Frage: Reicht der günstigere Dreifachimpfstoff aus oder ist der teuere …
Dreifachimpfstoff wirkt kaum gegen verbreiteten Grippevirus

Kommentare