+
Nicht für jeden ist Fisch eine Leibspeise. Foto: Andreas Heimann/dpa

Wichtige Nährstoffe

Fischallergiker brauchen ausreichend Jod und Vitamin D

Fisch ist für viele Menschen ein echter Leckerbissen. Doch es gibt auch einige, die darauf allergisch reagieren. Ihnen fehlen wichtige Nährstoffe. Diese können sie aus anderen Lebensmitteln ziehen.

Mönchengladbach (dpa/tmn) - Fischallergiker reagieren meist auf das Eiweiß Parvalbumin und müssen dann häufig alle Fischsorten meiden. Da die Meerestiere den Körper mit Vitamin D, Omega-3-Fettsäuren und Jod versorgen, sollten Betroffene diese Nährstoffe aus anderen Quellen zu sich nehmen. 

Zu den jodhaltigen Lebensmitteln gehören Milch und Milchprodukte, Eier oder auch Krustentiere und Miesmuscheln. Wer gegen Fisch allergisch ist, darf Meeresfrüchte in der Regel essen. Vitamin D bildet der Körper, wenn die Haut Sonnenlicht ausgesetzt wird. Darauf weist der Deutsche Allergie- und Asthmabund in der Zeitschrift "Allergie konkret" (Ausgabe 3/2017) hin.

Betroffene sollten mithilfe eines Ernährungsberaters ausrechnen, ob sie ihren Körper auch ohne Fisch mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen. Gelingt das nicht, können sie ihren Bedarf eventuell mit Nahrungsergänzungsmitteln decken. Dazu sollten sie aber vorher ihren Arzt befragen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wie lange dauert eigentlich eine Grippe bei Erwachsenen?
Grippesymptome kommen unglücklicherweise oftmals über Nacht – und halten sich dann hartnäckig. Doch wie lange muss man ausharren, bis es einem wieder besser geht?
Wie lange dauert eigentlich eine Grippe bei Erwachsenen?
Influenza 2019: Wie lange ist man eigentlich ansteckend?
Die Grippewelle schleicht sich – und überall schnieft und hustet es. Viele sind bereits mit Grippeviren infiziert - wissen es aber nicht.
Influenza 2019: Wie lange ist man eigentlich ansteckend?
Influenza 2019: Was steckt hinter Grippe-Symptomen - ohne Fieber?
Man hustet, schnupft und fühlt sich schlapp – doch von Fieber sind Sie glücklicherweise verschont geblieben. Ist es dann überhaupt eine Grippe?
Influenza 2019: Was steckt hinter Grippe-Symptomen - ohne Fieber?
Ab wann ist die Grippeschutzimpfung 2019/2020 sinnvoll?
Es scheint, also ob nun eine neue Grippewelle drohe. Viele überlegen sich eine Schutzimpfung gegen die fiesen Viren. Doch ab wann ist sie sinnvoll?
Ab wann ist die Grippeschutzimpfung 2019/2020 sinnvoll?

Kommentare