+
Forscher entdecken Smiley auf Tumor

Forscher entdecken Smiley auf Tumor

Australische Wissenschaftler waren perplex, als ihnen ein Krebsexperiment buchstäblich ins Gesicht lachte. Noch nie hatten die Mediziner so etwas gesehen.

Seit Jahren forschen Dr. Beric Henderson vom Westmead Millennium Institute for Medical Research, University of Sydney und sein Team in der Krebsmedizin. Die Wissenschaftler suchen nach neuen Therapien, oft auch erfolglos. 

Doch diesmal machten sie eine unglaubliche Entdeckung. Bei einem Versuch unter einem Mikroskop filmten die Mediziner eine Tumorzelle mit einem Smiley.

Das krasse Bild entstand aus purem Zufall. Um zu verstehen, wie Zellen sich in Krebszellen verwandeln, hatten die Wissenschaftler ein krebsauslösendes Protein (Beta-Catenin) grün eingefärbt. Auf dem Foto ist eine Tumorzelle zu sehen, das runde Gesicht in der Mitte - ist der Zellkern. Die schwarzen Flecken, die an ein lachendes Smiley erinnern, sind Bereiche der Zelle, die das Protein Beta-Cantenin nicht erreichen konnte. 

Durch die Versuche wollen Forscher verstehen, wie Tumore entstehen und hoffen in der Zukunft Medikamente zu entwickeln. 

Sehen Sie hier das Video auf YouTube

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ziehen oder veröden: Besenreiser und Krampfadern loswerden
Sichtbare Äderchen an den Beinen sehen unschön aus, müssen aber nicht gefährlich sein. Wie unterscheidet man die harmlosen von den behandlungsbedürftigen? Und was tun …
Ziehen oder veröden: Besenreiser und Krampfadern loswerden
Zecken-Alarm: Dieses Lebensmittel ist mit FSME-Viren infiziert
Sie sind lästig, fast überall und richten gesundheitlichen Schaden an: Zecken übertragen FSME. Die Viren werden aber auch durch ein Lebensmittel übertragen.
Zecken-Alarm: Dieses Lebensmittel ist mit FSME-Viren infiziert
Reform: 80 000 Menschen erhalten zusätzlich Pflegeleistungen
Darauf haben viele Menschen gewartet, die allein nicht zurecht kommen. Seit Jahresbeginn können sie mehr Hilfe aus der Pflegeversicherung erhalten. Zehntausendfach haben …
Reform: 80 000 Menschen erhalten zusätzlich Pflegeleistungen
Schock: Wodka Red Bull hat die gleiche Wirkung wie Kokain
Für viele Feierwütige gehört Alkohol auf Partys einfach dazu. Wodka Red Bull zählt dabei zu den beliebtesten Party-Getränken - doch mit üblen Langzeit-Folgen.
Schock: Wodka Red Bull hat die gleiche Wirkung wie Kokain

Kommentare