+
EHEC bezeichnet einen Darmkeim, der normalerweise bei Tieren vorkommt. Er ist eine Sonderform der wichtigen Kolibakterien, die im Darm Nährstoffe spalten und für die Abwehr von Krankheitserregern sorgen.

Fragen? EHEC-Experten am Telefon

Seit die ersten Fälle von EHEC bekannt wurden, geht in Deutschland die Angst um. Viele Verbraucher sind verunsichert. Der Münchner Merkur bietet daher am heutigen Dienstag in Zusammenarbeit mit der Städtischen Klinik GmbH und dem Münchner Referat für Gesundheit und Umwelt (RGU) eine Telefon- Sprechstunde zum Thema EHEC an. Anrufer erhalten von 17 bis 18.30 Uhr Antworten auf Fragen.

Auch in Kliniken und Gesundheitsämtern standen die Telefone in den vergangenen Tagen nicht still. Die Anrufer haben viele Fragen:

  • Reicht es, wenn ich die Gurken schäle?
  • Schütze ich mich, wenn ich Sprossen wasche?
  • Oder soll ich ganz auf Obst und Gemüse verzichten – und bis wann?
  • Andere haben Angst vor einer Ansteckung von Mensch zu Mensch: Kann ich mich auf einer öffentlichen Toilette infizieren?
  • Was muss ich tun, wenn ein Familienmitglied an Durchfall erkrankt?
  • Und wie kann ich überhaupt erkennen, ob es sich um eine EHEC-Infektion handelt? Denn auch die Warnungen und Ratschläge aus Politik und Medizin helfen kaum weiter. Zudem jagt ein Fehlalarm den anderen.

Antworten auf Ihre Fragen erhalten Sie heute von Experten

Antworten auf Ihre Fragen erhalten Sie heute von Experten des Klinikums Schwabing in München, wo auch einige Patienten mit HUS behandelt werden: Professor Dr. Clemens- Martin Wendtner ist Chefarzt und Infektionsspezialist, Dr. Wolfgang Guggemos ist Leitender Oberarzt im Schwerpunkt Infektiologie und Tropenmedizin. Vom Referat für Gesundheit und Umwelt warten auf Ihre Anrufe:Eva-Maria Lutz vom Sachgebiet Infektionsschutz und Jürgen Zühl, Leiter der Abteilung Gesundheitsschutz.

Telefonsprechstunde - Anrufer erhalten am Dienstag von 17 bis 18.30 Uhr Antworten auf alle Fragen

Prof. Clemens-Martin Wendtner Chefarzt des Klinikums Schwabing in München und Infektionsspezialist.

Professor Dr. Clemens- Martin Wendtner ist Chefarzt des Klinikums Schwabing in München und Infektionsspezialist  Tel: 089/543700-79

Dr. Wolfgang Guggemos, Ltd. Oberarzt Infektiologie, Klinikum Schwabing

Dr. Wolfgang Guggemos, Ltd. Oberarzt Infektiologie, Klinikum Schwabing.

Tel: 089/543700-97

Eva-Maria Lutz

Eva-Maria Lutz, Sachgebiet Infektionsschutz, Münchner Referat für Gesundheit und Umwelt (RGU)

Tel: 089/543700-98

Jürgen Zühl, Leiter Abt. Gesundheitsschutz

Jürgen Zühl, Leiter Abt. Gesundheitsschutz, Münchner Referat für Gesundheit und Umwelt (RGU).

Tel: 089/543701-16

sog.

EHEC: Die wichtigsten Fragen und Antworten

EHEC: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liegt Homosexualität doch in den Genen? Neue Studie liefert Beweis
Sind die Gene doch verantwortlich für Homosexualität? Das behauptet jetzt zumindest eine neue Studie. Ihre Erkenntnisse sorgen für Staunen.
Liegt Homosexualität doch in den Genen? Neue Studie liefert Beweis
Schlafe ich besser bei offenem oder geschlossenem Fenster?
Die meisten Deutschen schlafen nachts bei offenem Fenster – auch im Winter. Doch ist das überhaupt gesund? Oder schadet es am Ende einem erholsamen Schlaf?
Schlafe ich besser bei offenem oder geschlossenem Fenster?
Übrig gebliebene Antibiotika über den Hausmüll entsorgen
Nach Krankheiten können Antibiotika übrig bleiben. Dieser Rest sollte am besten über den Hausmüll entsorgt werden. Eine andere beliebte Methode bringt hingegen Probleme …
Übrig gebliebene Antibiotika über den Hausmüll entsorgen
Kurzfasten oft erfolgreicher als lange Diäten
Wer nach Weihnachten wieder ein paar Pfunde loswerden möchte, muss nicht gleich mehrere Wochen strikt Diät halten. Leichter fällt es vielen, für mehrere Stunden am Tag …
Kurzfasten oft erfolgreicher als lange Diäten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion