+
Es gibt vier Hauptgründe für ein Glaukom.

Fragen zu Glaukom und Katarakt

Wir beantworten folgende Fragen: Was passiert beim Grauen Star? Wie kann das Glaukom entdeckt werden? Wer sollte zur Früherkennungsuntersuchung zum Augenarzt gehen?

Was passiert beim Grauen Star?

Wenn die normalerweise klare Linse eintrübt, spricht man vom grauen Star oder Katarakt. Die Patienten sehen verschwommen wie durch einen Schleier. Bei ausgeprägter Trübung erscheint die Linse hinter der Pupille grau bis weißlich.

Wie kann das Glaukom entdeckt werden?

Eine Messung des Augeninnendrucks alleine ist für die Früherkennung des Glaukoms nicht ausreichend. Die Diagnose sollte durch eine Untersuchung des Sehnerven, die schmerzfrei ist, nicht belastet und nicht lange dauert, ergänzt werden.

Wer sollte zur Früherkennungsuntersuchung zum Augenarzt gehen?

Menschen jenseits des 40. Lebensjahres sind besonders glaukomgefährdet, besonders wie jene, in deren Familien Fälle von Glaukom vorkommen, bei denen also eine familiäre Belastung besteht. Auch Kurzsichtige und Diabetiker mit fortgeschrittenen Augenveränderungen neigen eher dazu an Glaukom zu erkranken als Gesunde.

Historie:

Bis zum 18. Jahrhundert glaubte man, dass die Bildung eines unnatürlichen Häutchens zwischen Pupille und Linse für die Entwicklung des Grauen Stares verantwortlich sei. 1705 fanden die französischen Ärzte Michel Brisseau und Antoine Maitre Jean heraus, dass der „verdunkelte Kristall“ die getrübte Linse im Auge darstellt.

Lesen Sie auch:

Experten: Grüner Star bleibt lange unbemerkt

Druck und Durchblutung des Sehnervs entscheiden

Risiko Netzhautablösung - regelmäßig zum Augenarzt

Das Risiko für ein Glaukom steigt mit dem Alter

Gegen trockene Augen: viel trinken und schlafen

Hilfe bei einem Glaukom

Augentropfen helfen nicht immer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krebsauslöser: Deutsches Krebs-Zentrum warnt vor zwei Lebensmitteln
Immer wieder werden die Auslöser von Krebs diskutiert. Aktuell warnen Forscher vor zwei Lebensmitteln, weil sie zu Darmkrebs führen könnten - doch fast jeder darf sie …
Krebsauslöser: Deutsches Krebs-Zentrum warnt vor zwei Lebensmitteln
Mann dreht wegen Schlaf-Experiment durch - weil er nur vier Stunden am Stück schläft
Wer polyphasisch schläft, schlummert keine sieben bis acht Stunden am Stück, sondern teilt seinen Schlaf auf. Der Selbstversuch eines US-Amerikaners geht jetzt viral.
Mann dreht wegen Schlaf-Experiment durch - weil er nur vier Stunden am Stück schläft
Wie gefährlich ist es, wenn ich kurz vorm Einschlafen zucke?
Viele kennen es: Kurz bevor Sie ins Schlummerland abdriften, zuckt das Bein nochmal kurz. Und schon sind Sie wieder wach – doch ist das gefährlich?
Wie gefährlich ist es, wenn ich kurz vorm Einschlafen zucke?
Deos bei Stiftung Warentest: Diese Testsieger überraschen mit günstigen Preisen
Sie schützen vor Geruch und Achselschweiß und (fast) jeder hat eines im Bad: Deos oder Antitranspirantien. Stiftung Warentest sind zwei Produkte besonders aufgefallen.
Deos bei Stiftung Warentest: Diese Testsieger überraschen mit günstigen Preisen

Kommentare