+
Frauen bei künstlicher Befruchtung immer älter.

Frauen bei künstlicher Befruchtung immer älter

München - Frauen schieben ihren Kinderwunsch immer weiter auf. Beruf oder private Gründe sind hierfür entscheidend.

Frauen, die sich in Deutschland künstlich befruchten lassen, sind beim Beginn der Behandlung immer älter. Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) sind Frauen bei ihrer ersten künstlichen Befruchtung im Durchschnitt 35 Jahre alt und somit bereits ein Jahr älter als noch vor fünf Jahren. Das Alter der Frau sei bei künstlichen Befruchtungen jedoch nach wie vor entscheidend.

„Anzahl und Qualität der Eizellen nehmen mit zunehmendem Alter immer weiter ab“, sagte Professor Jan-Steffen Krüssel vom Universitätsklinikum Düsseldorf beim 59. DGGG-Kongress in München. Dass Frauen immer später Kinder bekommen, habe verschiedene Gründe. Gut die Hälfte der Frauen (51 Prozent) schiebe ihren Kinderwunsch aus beruflichen und finanziellen Gründen hinaus. Vielen Frauen fehle auch der richtige Partner zur Familiengründung. Der Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe findet noch bis Samstag in München statt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann verliert fast 130 Kilo - er ist kaum wiederzuerkennen
Rick La Flare wog fast 230 Kilogramm. Als seine Gesundheit in Gefahr ist, entschließt er sich, sein Leben radikal zu ändern. Mit weitreichenden Folgen.
Mann verliert fast 130 Kilo - er ist kaum wiederzuerkennen
Warum Sie nie mit offenem Klodeckel spülen sollten
Spülen Sie nach dem Toilettengang erst, wenn der Klodeckel geschlossen ist? Wenn nicht, tun Sie es wahrscheinlich, wenn Sie das gelesen haben.
Warum Sie nie mit offenem Klodeckel spülen sollten
Eltern können Babys auf Diabetes-Risiko testen lassen
Es ist die häufigste Stoffwechselerkrankung unter Kindern und Jugendlichen: Typ-1-Diabetes tritt meist völlig überraschend auf. Europaweit sollen jetzt …
Eltern können Babys auf Diabetes-Risiko testen lassen
Unglaublich: Diese Krankheiten gibt es wirklich
Über seltene Krankheiten denken wir meist noch seltener nach, weil nur wenige Menschen daran erkranken. Dennoch gibt es rund 8.000 verschiedene davon weltweit.
Unglaublich: Diese Krankheiten gibt es wirklich

Kommentare