+
Ein Brustkrebs-Screening kann Leben retten

17.000 Frauen sterben jedes Jahr an Brustkrebs

Hamburg - Jedes Jahr erkranken 59.000 Frauen in Deutschland an Brustkrebs, aber nur jede zweite Frau lässt sich testen. Ein fatales Risiko, das manchmal mit dem Leben bezahlt werden muss.

Nur gut jede zweite Frau über 50 geht zum Mammographie-Screening zur Früherkennung von Brustkrebs. “Leider werden diese Chancen von vielen Frauen nicht genutzt“, teilte die DAK am Mittwoch in Hamburg mit. “Dabei sterben deutschlandweit rund 17 000 Frauen jedes Jahr an Brustkrebs, 59.000 erkranken neu.“ Die Kasse stützt ihre Angaben auf Zahlen der Kooperationsgemeinschaft Mammographie, die von den gesetzlichen Krankenkassen und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung getragen wird.

Hauptrisiko-Alter: Zwischen 50 und 69 Jahren 

Das Screening wurde bis 2009 flächendeckend eingeführt, um die hohe Sterberate zu senken. Eingeladen werden alle zwei Jahre Frauen im Hauptrisikoalter zwischen 50 und 69 Jahren. Viele Frauen kennen das Angebot jedoch nicht, sagte Wolfgang Aubke, der Vorsitzende des Beirats der Kooperationsgemeinschaft Mammographie. “Nur 54 Prozent der infrage kommenden Frauen gehen zu dem Screening.“

“Im Mammographie-Screening werden häufig die sehr kleinen Tumore unter zehn Millimeter aufgespürt“, erklärte Aubke. “Dadurch kann noch in einem frühen Stadium behandelt werden. So ist auch eine schonendere und Brust erhaltende Therapie möglich.“ Bei einer Mammographie wird die Brust mit speziellen Röntgengeräten untersucht - um damit Veränderungen des Brustgewebes sichtbar zu machen.

Nachbarstaaten wie die Niederlande setzen bereits seit Jahren auf diese Form der Früherkennung. Unumstritten sind die Röntgenuntersuchungen der Brust allerdings nicht. Denn in der Mehrzahl werden gesunde Frauen einer Strahlendosis ausgesetzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
Ein Tag im Garten hat für Nathan Davies dramatische Konsequenzen: Er erleidet dabei solche Schmerzen, dass ihm fast eine Bein-Amputation droht. So geht es ihm jetzt.
Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
Dreifache Mutter stillt noch immer vierjährige Tochter - mit erstaunlichen Folgen
Sarah Everett hat drei Kinder – ihre jüngste Tochter ist vier Jahre alt. Dennoch stillt sie sie noch immer täglich – und bricht damit ein Tabu.
Dreifache Mutter stillt noch immer vierjährige Tochter - mit erstaunlichen Folgen
Leiden Sie an akuter Atemnot? Dann schnell ab zum Arzt
Asthma-Erkrankungen haben stark zugenommen. In Deutschland sterben jedes Jahr vier bis acht von 100.000 Menschen. Doch wie erkenne ich es – und was kann ich tun?
Leiden Sie an akuter Atemnot? Dann schnell ab zum Arzt
Mit Durchfall nach drei bis vier Tagen zum Arzt
Jeder leidet hin und wieder einmal unter Durchfall. Das ist unangenehm, aber in der Regel schnell vergessen. Länger als ein paar Tage sollte Durchfall aber nicht …
Mit Durchfall nach drei bis vier Tagen zum Arzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.