Eine Dortmunder Ärztin warnt vor mangelndem Sonnenschutz im Frühling.
+
Eine Dortmunder Ärztin warnt vor mangelndem Sonnenschutz im Frühling.

Schattenseiten der Sonne

Frühling: Expertin warnt vor unterschätzter Gefahr – und gibt hilfreiche Tipps

Endlich Frühling. Die Sonne hebt die Stimmung und bringt Farbe ins Gesicht. Viele unterschätzen dabei die Intensität – mit fatalen Folgen Jahrzehnte später.

Noch zeigt der Frühling sich nicht von seiner besten Seite. Daher muss jeder noch so kleine Sonnenstrahl ausgenutzt werden, wenn sich die Frühjahrssonne doch einmal zeigt. Aber Achtung – hier ist Vorsicht angesagt, warnt Dorothée Nashan, Dermatologin am Klinikum Dortmund, auf RUHR24*.

Denn viele unterschätzen die Intensität der Sonne im Frühling und lieferen ihre winterblasse Haut den UV-Strahlen schutzlos aus.* Eine von der Sonnenstrahlung entwöhnte Haut holt sich sehr schnell einen Sonnenbrand. Die eigentlichen Folgen könnten sich dann erst mit Hautkrebs im Alter Jahrzehnte später zeigen. Die Expertin rät deshalb, sich zu jederzeit mit Sonnencreme ausreichend zu schützen und die intensive Mittagssonne auch schon im Frühling zu meiden. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare