+

Kurioser Unfall in Tokio

Pups im OP: Patientin erleidet Verbrennungen

  • schließen

Tokio - Weil sie während der Operation gefurzt hatte, hat eine Patientin in der Uniklinik Tokio großflächige Verbrennungen davongetragen. Auslöser war eine neuartige OP-Technik. 

Bei einer Operation in der Uniklinik Tokio hat sich ein bizarrer Unfall ereignet. Wie der „Express“ berichtet, hatte die Mittdreißigerin während einer Operation am Gebärmutterhals furzen müssen und dadurch Teile des Operationsaals in Brand gesteckt. 

Üblicherweise werden bei solchen Routine-Operationen Skalpelle verwendet, inzwischen kommen dort aber auch vermehrt Laser zum Einsatz. Der Vorteil: Blutungen werden nach einem Schnitt sofort gestoppt. Der Nachteil: In Verbindung mit Gasen können Flammen entstehen - so wie im Fall der furzenden Patientin. 

Durch die Narkose hatte die Frau die Kontrolle über ihren Darm verloren und mit ihren Ausdünstungen den Laser entzündet. Dadurch war ein Baumwolltuch in Brand geraten, die Patientin erlitt großflächige Verbrennungen an Hüfte und Beinen. Ob die Frau die Aussicht auf Schmerzensgeld hat, ist laut „Express“ bislang unbekannt.

So kurios dieses Ereignis auch erscheinen mag, es handelt sich bei Weitem nicht um einen Einzelfall. In einer Potsdamer Schönheitsklinik hatte eine Patientin während einer Bauchdeckenstraffung Verbrennungen am Po erlitten. Sie hatte 34.000 Euro Schmerzensgeld erhalten.

Blähungen an sich sind harmlos. Doch zuviel Luft im Bauch können unangenehm sein. Hier finden Sie Tipps, wenn es im Darm nicht ganz rund läuft.

hb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So hoch geht es bei Frauen untenrum her, während sie schlafen
Im Schlaf regeneriert sich unser Körper. Aber wer glaubt, dass er ruht, irrt gewaltig. Besonders während der REM-Phase geht es in den unteren Regionen mächtig ab.
So hoch geht es bei Frauen untenrum her, während sie schlafen
20-Jährige lässt Pediküre machen - wenig später lösen sich ihre Fußnägel ab
Eine 20-jährige Amerikanerin hat sich eine besondere Pediküre gegönnt – doch nur wenige Monate später erlebt sie einen Schrecken. Eine Ärztin warnt jetzt davor.
20-Jährige lässt Pediküre machen - wenig später lösen sich ihre Fußnägel ab
Spendenaktion: Achtjähriger kämpft gegen Krebs, der nur Kinder befällt
Lukas ist gerade einmal acht Jahre alt und muss gegen einen übermächtigen Gegner kämpfen. Der quirlige Junge hat einen Tumor im Hirnstamm und braucht eine spezielle …
Spendenaktion: Achtjähriger kämpft gegen Krebs, der nur Kinder befällt
Gesundheits-Apps ersetzen nicht die Diagnose beim Arzt
Das Googlen von Symptomen oder das Befragen einer App zu möglichen Krankheiten kann nicht das Aufsuchen eines Arztes ersetzen. Doch nicht alle Online-Anwendungen sind …
Gesundheits-Apps ersetzen nicht die Diagnose beim Arzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.