+

Kurioser Unfall in Tokio

Pups im OP: Patientin erleidet Verbrennungen

  • schließen

Tokio - Weil sie während der Operation gefurzt hatte, hat eine Patientin in der Uniklinik Tokio großflächige Verbrennungen davongetragen. Auslöser war eine neuartige OP-Technik. 

Bei einer Operation in der Uniklinik Tokio hat sich ein bizarrer Unfall ereignet. Wie der „Express“ berichtet, hatte die Mittdreißigerin während einer Operation am Gebärmutterhals furzen müssen und dadurch Teile des Operationsaals in Brand gesteckt. 

Üblicherweise werden bei solchen Routine-Operationen Skalpelle verwendet, inzwischen kommen dort aber auch vermehrt Laser zum Einsatz. Der Vorteil: Blutungen werden nach einem Schnitt sofort gestoppt. Der Nachteil: In Verbindung mit Gasen können Flammen entstehen - so wie im Fall der furzenden Patientin. 

Durch die Narkose hatte die Frau die Kontrolle über ihren Darm verloren und mit ihren Ausdünstungen den Laser entzündet. Dadurch war ein Baumwolltuch in Brand geraten, die Patientin erlitt großflächige Verbrennungen an Hüfte und Beinen. Ob die Frau die Aussicht auf Schmerzensgeld hat, ist laut „Express“ bislang unbekannt.

So kurios dieses Ereignis auch erscheinen mag, es handelt sich bei Weitem nicht um einen Einzelfall. In einer Potsdamer Schönheitsklinik hatte eine Patientin während einer Bauchdeckenstraffung Verbrennungen am Po erlitten. Sie hatte 34.000 Euro Schmerzensgeld erhalten.

Blähungen an sich sind harmlos. Doch zuviel Luft im Bauch können unangenehm sein. Hier finden Sie Tipps, wenn es im Darm nicht ganz rund läuft.

hb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmarkt-Diät: Mit diesen Leckereien sparen Sie 650 Kalorien
Was wäre die Adventszeit ohne Glühwein und Stollen auf dem Weihnachtsmarkt? Leider folgt auf der Waage das böse Erwachen. Wie Sie ohne Reue schlemmen, lesen Sie hier.
Weihnachtsmarkt-Diät: Mit diesen Leckereien sparen Sie 650 Kalorien
Risiko für Krebspatienten durch Kliniken mit wenig Erfahrung
Komplizierte Operationen sollten nur Kliniken machen, die darauf gut vorbereitet sind. Das ist laut AOK aber bei Weitem nicht immer der Fall. Das Nachsehen haben die …
Risiko für Krebspatienten durch Kliniken mit wenig Erfahrung
Influenza 2017: Wie lange ist man eigentlich ansteckend?
Die kalte Jahreszeit ist angebrochen – und überall schnieft und hustet es. Viele sind bereits mit Grippeviren infiziert - wissen es aber nicht.
Influenza 2017: Wie lange ist man eigentlich ansteckend?
Parodont-Creme begeistert - dahinter steckt ein uraltes Heilmittel
Wer die vierte Staffel von "Die Höhle der Löwen" nochmal Revue passieren lässt, stößt schnell auf die Parodont-Zahncreme. Dahinter steckt ein uraltes Heilmittel.
Parodont-Creme begeistert - dahinter steckt ein uraltes Heilmittel

Kommentare