+
Das Einatmen von Putzmitteln kann der Gesundheit schaden und selten sogar zum Tod führen.

Vergiftung

So gefährlich können Putzmittel sein: Frau stirbt nach Hausputz

  • schließen

Eine Frau stirbt, nachdem sie zwei Stunden die Küche geputzt hatte. Denn in ihrem Putzmittel war Ammoniak enthalten. Die Folge: eine Vergiftung.

Die 30-jährige Frau aus Madrid schaffte es noch, den Notruf zu wählen, als sie kurz davor war, ohnmächtig zu werden. Als die Feuerwehr aber an ihrer Wohnung ankam, öffnete niemand die Haustür.

Ammoniakvergiftung: Frau verstirbt nach Hausputz

Die Feuerwehr brach daraufhin die Türe auf, wo sie die Frau in der Küche auf dem Boden vorfanden. Sie erlitt einen Herzstillstand. Nach 30 Minuten Wiederbelebungsversuchen wurde die 30-Jährige für tot erklärt. "Alles deutet auf eine Vergiftung durch das Einatmen von Ammoniak hin", sagte ein Sprecher der Agentur für Sicherheit und Notfälle Madrid gegenüber dem Portal Dailymail.

Lesen Sie hier: 20-Jährige erleidet nach Sonnenbad Vergiftung - obwohl sie sich eingecremt hat.

Was ist Ammoniak und wofür wird es verwendet?

Ammoniak ist in seiner ursprünglichen Form ein farbloses, giftiges Gas, das stechend riecht. In hoher Konzentration kann es zu Verbrennungen von Augen, Nase und Rachen führen. Auch die Lunge kann die Chemikalie angreifen, zu Herzversagen oder Gehirnschäden führen.

In Putzmitteln wird es in sehr geringer Konzentration und stark verdünnt verwendet, etwa in Glas-, Ofen- oder Toilettenreinigern. Dabei ist Ammoniak meist unbedenklich.

Lesen Sie hier: Model macht einen Fehler mit ihrem Tampon - und verliert ihre Beine.

Tod durch Putzmittel-Vergiftung sehr selten

Der Tod durch den Kontakt mit Haushaltsreinigungsmitteln ist selten. Dr. Kelly Johnson-Arbour, medizinische Toxikologin am National Poison Control Center, erklärt jedoch gegenüber der Dailymail, dass Reinigungsmittel in jedem Fall nur mit größeren Pausen verwendet werden sollten, da Menschen ansonsten an unterschiedlichsten Symptomen leiden könnten.

"Das Problem ist, dass die Symptome nicht immer so schlimm sind, so dass die Leute weiter putzen können, aber das wird die Lunge reizen", so Dr. Johnson-Arbor. Um das zu vermeiden, sollte man beim Putzen stets die Fenster öffnen oder die Räume anderweitig belüften.

Sie warnt zudem, Ammoniak niemals mit Bleichmitteln zu mischen. Denn diese Mischung führt zu einer Reaktion, die Chlorgas freisetzt, das höchst giftig ist. "Manchmal benutzen Menschen Ammoniak, um ihre Toilettenschüssel für streifenfreien Glanz zu reinigen, dann verwenden sie zusätzlich Bleichmittel, damit es noch sauberer aussieht. Das ist sehr gefährlich, niemand sollte das jemals tun."

sca

Kaum zu glauben: Diese fünf Gewohnheiten können Ihre Leber zerstören

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Influencerin (29) kurz vor Wechseljahren - weil sie sich falsch ernährt
Mit Ende 40 beginnen bei den meisten Frauen die Wechseljahre. Bei Yovana Mendoza blieb bereits mit Ende 20 die Periode aus - weil sie sich jahrelang falsch ernährt hat.
Influencerin (29) kurz vor Wechseljahren - weil sie sich falsch ernährt
Diese Fehler beim Putzen werden Sie bereuen - sie können Sie krank machen
Putzen ist für die meisten von uns lästig. Wer allerdings bestimmte Dinge nicht beachtet, dem kann das Putzen sogar gefährlich werden.
Diese Fehler beim Putzen werden Sie bereuen - sie können Sie krank machen
Detox mit grünen Smoothies: Sind sie wirklich schädlich für die Schilddrüse?
Grüne Smoothies sollen positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben und beim Abnehmen helfen. Doch gibt es tatsächlich negative Effekte auf die Schilddrüse?
Detox mit grünen Smoothies: Sind sie wirklich schädlich für die Schilddrüse?
Schmerzmittel vor Sport können Körper dauerhaft schädigen
Um körperliche Grenzen besser ignorieren zu können, nehmen immer mehr Sportler vor Wettkampfsituationen, aber auch beim Training Schmerzmittel ein. Ganz nach dem Motto, …
Schmerzmittel vor Sport können Körper dauerhaft schädigen

Kommentare