Gegen Hepatitis B vor dem ersten Sex impfen

Wiesbaden - Sind Kinder nicht schon in jungen Jahren gegen Hepatitis B geimpft worden, sollten sie das unbedingt als Jugendliche nachholen.

Das rät Peter Walger vom Berufsverband Deutscher Internisten in Wiesbaden. Ein guter Zeitpunkt sei die sogenannte J1-Untersuchung für 12- bis 14 Jährige beim Kinder- und Jugendarzt. Am häufigsten wird das Virus durch Sex übertragen - daher ist es laut Walger wichtig, spätestens im Jugendalter einen guten Impfschutz zu haben.

Das Hepatitis-B-Virus führt Walger zufolge bei etwa zwei Dritteln der Betroffenen zu einer akuten Leberentzündung. Bei fünf bis zehn Prozent wird Infektion chronisch und kann zu Leberzirrhose und Leberkrebs führen. In Ländern, in denen die Hepatitis-B-Impfung schon zum Routine-Impfprogramm für Kinder gehört, seien die Krankheits- und Sterbefälle sowie die Übertragungsraten deutlich gesunken.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schilddrüsenunterfunktion: So erkennen und behandeln Sie eine Hypothyreose
Frieren, Gewichtszunahme oder Erschöpfung: Es gibt viele Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion. Worauf Sie noch achten sollten, erklärt hier ein Experte.
Schilddrüsenunterfunktion: So erkennen und behandeln Sie eine Hypothyreose
Schwitzen: Diese drei Mittel helfen gegen Schweißausbrüche
Bei Sommertemperaturen kommt man schnell ins Schwitzen – das soll uns vor Überhitzung schützen. Doch mit diesen Tricks können Sie es jetzt zumindest kontrollieren.
Schwitzen: Diese drei Mittel helfen gegen Schweißausbrüche
Barfußlaufen beugt Ballenzeh vor
Ob am Strand, auf der Terrasse oder im Garten, barfuß laufen tut den Füßen gut und wirkt vorbeugend gegen die Bildung eines Ballenzehs. Zu enges Schuhwerk ist dabei …
Barfußlaufen beugt Ballenzeh vor
Darum sollten Sie niemals Ihr Handy neben dem Bett aufladen
Nach einem langen Tag auf Facebook, Instagram & Co. meldet das Handy oftmals Akku-Notstand. Viele laden es dann über Nacht wieder auf. Doch Experten warnen davor.
Darum sollten Sie niemals Ihr Handy neben dem Bett aufladen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.