+
Gehirn-Studie zeigt, warum Männer Frauen nicht verstehen.

Gehirn ist schuld

Darum verstehen Männer die Frauen nicht

  • schließen

Es gehört zu den meist gepflegtesten Klischees unserer Gesellschaft: Männer haben ein Problem Frauen zu verstehen. Doch es stimmt. Forscher haben jetzt herausgefunden, warum.

Männern fällt es unfassbar schwer, Gefühle von Frauen zu erkennen. Das männliche Gehirn ist wohl schuld. Zu diesem Ergebnis kamen Wissenschaftler der Universität Duisburg-Essen bei einer Studie, die jetzt in dem Online-Fachmagazin Plos one veröffentlicht wurde. 

Um den Unterschied der Geschlechter auf den Grund zu gehen, haben die Forscher 22 männlichen Probanden 36 Bilder mit verschiedenen Augenpaaren gezeigt. Davon waren 18 der Schwarz-Weiß-Fotos von Frauen, 18 von Männern. Dann baten sie die Teilnehmer, die Emotionen zu deuten. Ob misstrauisch, verängstigt oder wütend - an Augen lässt sich am besten der Gefühlszustand von Menschen ablesen. Sie sind die zuverlässigste Informationsquelle.

Das Ergebnis: Bei Männeraugen konnten die Studienteilnehmer, die zugehörige Emotion deuten, bei Frauenaugen dagegen fanden es die Männer doppelt so schwer.

Bei Gehirnscans, die während des Experiments durchgeführt wurden, fanden die Wissenschaftler dann den Grund für die Probleme. 

Wenn Studienteilnehmer Männeraugen zu sehen bekamen, wurde die Amygdala-Region im Gehirn verstärkt aktiv. Der Mandelkern, wie der Bereich auch genannt wird, ist wesentlich an der Entstehung von Angst beteiligt. Er spielt eine wichtige Rolle der Wiedererkennung von Situationen und der Bewertung von Gefahren. Demnach riefen die Probanden beim Anblick der männlichen Augen eigene Erfahrungen ab und konnten sich besser einfühlen.

Die Augen von Frauen, riefen dagegen kaum Reaktionen im Amygdala-Bereich hervor. Da kein Abgleich mit den eigenen Erfahrungen stattfindet, konnten die Probanden schlecht die weiblichen Gefühle lesen.

Und wie schon so häufig, ist dieses Defizit wohl in der Evolutionsgeschichte begründet: Auf der Jagd war es für Männer überlebenswichtig, Rivalen auszuschalten. Deswegen mussten sie in der Lage sein, schnell zwischen Freund oder Feind unterscheiden zu können.   

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit diesen fünf Tricks reduzieren Sie Ihren Zuckerkonsum
Jeder Deutsche isst etwa 35 Kilogramm Zucker pro Jahr. Viel zu viel, warnen Ärzte. Wie Sie Schritt für Schritt Ihren Zuckerkonsum reduzieren, erfahren Sie hier.
Mit diesen fünf Tricks reduzieren Sie Ihren Zuckerkonsum
Krass: Wer dieses Merkmal besitzt, überlebt Brustkrebs seltener
Neue Studie enthüllt: Es gibt tatsächlich einen Biomarker für Brustkrebs mit schlechten Heilungschancen. Ist damit eine frühzeitige Erkennung bald möglich?
Krass: Wer dieses Merkmal besitzt, überlebt Brustkrebs seltener
Mutter verliert Hälfte ihres Gewichts - dank eines kleinen Tricks
Eine junge Frau ist nach der Geburt ihres Kindes übergewichtig, depressiv und krank. Doch als sie ein Lebensmittel in ihre Ernährung aufnimmt, ändert sich alles.
Mutter verliert Hälfte ihres Gewichts - dank eines kleinen Tricks
Bei Gürtelrose binnen zwei Tagen mit Therapie beginnen
Mit einem Gang in die Apotheke bekommen Betroffene eine Gürtelrose nicht in den Griff. Denn frei verkäufliche Mittel helfen nicht. Stattdessen sollten Patienten rasch …
Bei Gürtelrose binnen zwei Tagen mit Therapie beginnen

Kommentare