+
Viele Frauen haben sich die Billig-Brustimplantate des Herstellers PIP entfernen lassen.

Skandal bei Schönheits-OP

TÜV ist für Billig-Brustimplantate haftbar

Im weltweiten Skandal um Billig-Brustimplantate der französischen Firma PIP ist dem deutschen TÜV Rheinland am Donnerstag eine Mitschuld zugewiesen worden.

Das Handelsgericht im südfranzösischen Toulon entschied, der TÜV sei in dem Skandal haftbar. Sechs Händler und mehr als 1600 betroffene Frauen hatten einen Schadenersatz von insgesamt mehr als 50 Millionen Euro vom TÜV verlangt, dem sie Nachlässigkeit bei der Kontrolle der Firma PIP vorgeworfen hatten.

Auch die AOK Bayern hat nach dem Skandal um Brustimplantate aus billigem Industriesilikon Klage gegen den TÜV-Rheinland beim Landgericht Nürnberg-Fürth eingereicht. Die Krankenkasse möchte Schadensersatz. Bei 27 Patientinnen habe die AOK eine Folgeoperation zur Entnahme der mangelhaften Implantate des französischen Herstellers PIP bezahlen müssen.

AFP/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hitze führt zu mehr Herzinfarkten
Der Klimawandel sorgt nicht nur für einen steigenden Meeresspiegel - er gefährdet auch die Gesundheit. Vor allem das Herz-Kreislauf-System wird von zunehmender Hitze …
Hitze führt zu mehr Herzinfarkten
"Erdbeer-Beine" nach der Rasur: Hautärztin verrät, was gegen die Punkte an den Beinen wirklich hilft
Kleine dunkle Pünktchen nach der Rasur an den Beinen - ein Phänomen, mit dem viele Frauen kämpfen. Liegt es an den Klingen? Oder an häufiger Rasur? Wir geben Antworten.
"Erdbeer-Beine" nach der Rasur: Hautärztin verrät, was gegen die Punkte an den Beinen wirklich hilft
Gefährliches blaues Licht - neue Studie zeigt: LED-Licht lässt Augen schneller altern
Viele von uns sitzen den ganzen Tag vor dem PC-Bildschirm. Und auch sonst setzen wir unsere Augen oft blauem Licht aus, was ihnen immens schaden kann. Ein einfacher …
Gefährliches blaues Licht - neue Studie zeigt: LED-Licht lässt Augen schneller altern
Abnehm-Kick Intervallfasten: So verlieren Sie in einer Woche ganze fünf Kilo
Der Abnehm-Trend Intervallfasten verspricht: Pfunde verlieren ohne zu hungern - obwohl man nichts isst. Doch wie funktioniert es? Hier finden Sie die Anleitung.
Abnehm-Kick Intervallfasten: So verlieren Sie in einer Woche ganze fünf Kilo

Kommentare