Rennen um AKK-Nachfolge: Nächster prominenter CDU-Politiker macht ernst

Rennen um AKK-Nachfolge: Nächster prominenter CDU-Politiker macht ernst
+
Ältere Gesundheitskarten mit dem Kürzel "G1" sind spätestens im Januar 2019 nicht mehr beim Arzt einlesbar. Gesetzlich Versicherte sollten immer die aktuellste Karte verwenden.

"G2" oder "G2.1"

Obacht beim Arztbesuch: Viele Gesundheitskarten bald nicht mehr gültig

Gesetzlich Versicherte sollten prüfen, welche Kennzeichnung ihre Gesundheitskarte trägt. Denn Karten der Generation "G1" sind ab Januar 2019 nicht mehr gültig.

Alle Gesundheitskarten der ersten Generation verlieren im Januar 2019 ihre Gültigkeit. Gesetzlich Versicherte sollten spätestens dann Karten entsorgen, die rechts oben unter dem Schriftzug "Gesundheitskarte" den Aufdruck "G1" zeigen. Das empfiehlt der GKV-Spitzenverband.

Karten können beim Arzt nicht mehr gelesen werden

Solche Karten werden in Arztpraxen nicht mehr akzeptiert - auch dann nicht, wenn sie ein Gültigkeitsdatum tragen, das über den 1. Januar 2019 hinausreicht.

Bis Ende 2018 sollte jeder Versicherte eine neue Gesundheitskarte mit dem Aufdruck "G2" oder "G2.1" erhalten haben. Die meisten Betroffenen sind laut GKV-Spitzenverband bereits mit Karten der zweiten Generation ausgestattet. Patienten sollten immer die zuletzt von der Kasse zugesandte Karte verwenden.

Aktuelles aus der Gesundheitspolitik: Zahnärzte warnen vor Versorgungszentren mit Renditeziel.

Auch die Karten Generation 1 Plus nicht mehr gültig

Ein Teil der "G1"-Karten ist bereits seit Oktober 2017 nicht mehr gültig. Vom 1. Januar 2019 an werden aber auch Karten der sogenannten Generation 1 Plus nicht mehr verwendet werden können. Diese Karten tragen ebenfalls die Aufschrift "G1".

Das könnte Sie auch interessieren: Wer übernimmt die Kosten für die Grippeschutzimpfung 2018?

dpa

Lassen sich Stress und Krankheiten wegatmen?

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum Transfette so gefährlich sind - und wie einfach Sie sie meiden
Die Weltgesundheitsorganisation stuft sie als besonders ungesund ein: sogenannte Transfette. Wo sie enthalten sind - und warum sie im Verruf stehen.
Warum Transfette so gefährlich sind - und wie einfach Sie sie meiden
29-jährige Bloggerin stirbt an Brustkrebs – ihr Abschiedsvideo rührt zu Tränen
Je früher Brustkrebs erkannt wird, desto besser sind die Heilungschancen. Für eine Influencerin kam die Diagnose zu spät: Die junge Mutter verstarb mit Ende 20.
29-jährige Bloggerin stirbt an Brustkrebs – ihr Abschiedsvideo rührt zu Tränen
Coronavirus: Diese Symptome sind typisch nach einer Covid19-Infektion
Immer mehr Fälle des mysteriösen Coronavirus aus China werden weltweit bekannt - auch in Deutschland. Doch was sind die Symptome der Lungenkrankheit?
Coronavirus: Diese Symptome sind typisch nach einer Covid19-Infektion
Erhöhtes Asthma-Risiko bei Kindern: Folgenden Fehler dürfen Mütter nicht machen
Forscher fanden einen Zusammenhang zwischen der Entstehung von Asthma und dem Einatmen von Reinigungsmitteln. In welchem Alter Kinder besonders gefährdet sind, erfahren …
Erhöhtes Asthma-Risiko bei Kindern: Folgenden Fehler dürfen Mütter nicht machen

Kommentare