+
Vorsicht! Beim Grillen kann man sich schnell verbrennen. Foto: Christoph Schmidt/dpa

Irrtum

Grillunfall: Bei Verbrennungen nicht dauerhaft kühlen

Kleine Brandwunden sind meist schmerzhaft. Damit die Wunde gut abheilt, sollten Betroffene die Stelle nicht zu exzessiv kühlen.

Berlin (dpa/tmn) - Sonnenschein, kühles Bier und ein saftiges Steak: Den Spaß, den sich Hobbygriller wünschen, kann ein Unfall am Rost schnell verderben. So verhält man sich richtig bei Verbrennungen:

Kleinflächige Verbrennungen sollten immer nur kurz gekühlt werden, rät Peter Sefrin, Bundesarzt beim Deutschen Roten Kreuz - eine Unterkühlung könnte sonst die Folge sein.

Größere Brandwunden sollte man besser gar nicht kühlen, sondern gleich zum Arzt damit gehen. Die Wunde wird dabei mit einem Verbandstuch bedeckt und locker verbunden. Vermeintliche Hausmittel wie Salben, Öl oder Mehl gehören dagegen nicht auf eine Brandwunde.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Anzeichen: So einfach erkennen Sie, ob Ihr Herz gesund ist
Die häufigste Todesursache in Deutschland: Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Schlaganfall oder Herzinfarkt. Das Herz kann aber geschützt werden, wenn man Warnzeichen früh …
Vier Anzeichen: So einfach erkennen Sie, ob Ihr Herz gesund ist
Morgens oder abends? Diese Uhrzeit ist perfekt für Sport
Die einen gehen gerne morgens laufen, die anderen abends: Doch wann ist die beste Zeit, Sport zu treiben? Forscher empfehlen eine ganz bestimmte Uhrzeit.
Morgens oder abends? Diese Uhrzeit ist perfekt für Sport
Frau ernährt sich 40 Tage ohne Zucker - das hat schwerwiegende Folgen
Fast sechs Wochen ohne jeglichen Zucker, wie wirkt sich das auf den Körper aus? Eine Frau wagte den Selbstversuch - und kämpfte danach mit negativen Folgen.
Frau ernährt sich 40 Tage ohne Zucker - das hat schwerwiegende Folgen
Erhitzen schützt vor Kreuzallergien
Pollen-Allergiker haben oft auch Probleme mit bestimmten Lebensmitteln. Äpfel und Nüsse zum Beispiel können für sie unverträgliche Allergene enthalten. Völlig tabu sind …
Erhitzen schützt vor Kreuzallergien

Kommentare