+
Gesundheit ist das größte Glück

Umfrage: Das größte Glück ist Gesundheit

Es ist nicht der Lottogewinn oder das große Geld und auch nicht das Luxusleben in Saus und Braus - wenn die Deutschen über Glück nachdenken, dann fällt ihnen am häufigsten eines ein...

Gesundheit ist für Deutsche das größte Glück. In einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" nach ihrem Verständnis von "Glück" befragt, antworten mehr als drei Viertel der Befragten (79,8 Prozent), Glück habe man, wenn man gesund bleibe. Alles andere sei Nebensache.

  • Körperlich fit - Sieben von zehn (70,6 Prozent) betonen, unter einem "glücklichen" Leben stellten sie sich vor, dass sie selbst bis ins hohe Alter geistig und körperlich fit blieben.
  • Gesunde Familie - Zwei Drittel (66,2 Prozent) ist es wichtig, dass die Familie gesund bleibt.
  • Finanzielle Unabhängigkeit versteht dagegen nur etwas mehr als jeder Zweite unter Glück (56,7 Prozent). Dagegen hält nur jeder Elfte den großen Lotto- oder Glücksspielgewinn (8,8 Prozent) für das wahre Glück.
  • Wichtiger sind den Bundesbürgern eine harmonische, liebevolle Beziehung zum Partner (40,5 Prozent) sowie gute und verlässliche Freunde (37,0 Prozent).

Die seltensten Krankheiten der Welt

Die seltensten Krankheiten der Welt

Die Umfrage macht darüber hinaus deutlich, dass die Vorstellung von Glück stark von der jeweiligen Lebensphase der Befragten abhängt.

Freunde

So zählen für Teenager überdurchschnittlich häufig gute Freunde (14- bis 19-Jährige: 68,2 Prozent; Durchschnitt: 37,0 Prozent) und einen sie ausfüllendes Berufsleben (14- bis 19-Jährige: 41,3 Prozent; Durchschnitt: 19,2 Prozent) zu ihrem Verständnis von Glück.

Kinder

Für Männer und Frauen in den Dreißigern gehört zu einem erfüllten Leben, Kinder zu haben (30- bis 39-Jährige: 45,1 Prozent; Durchschnitt: 31,6 Prozent).

Fitness

Ab dem 50. Lebensjahr führen die Befragten überproportional häufig an, Glück bedeute für sie, bis ins hohe Alter gesund und fit zu bleiben (80,3 Prozent; Durchschnitt: 70,6 Prozent). Und die Ab-70-Jährigen bezeichnen es schließlich deutlich häufiger als die Jüngeren als großes Glück, auch im Alter kein Pflegefall zu werden (Ab-70-Jährige: 74,4 Prozent; Durchschnitt: 46,0 Prozent).

Quelle: "Apotheken Umschau"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese sieben Warnzeichen im Urin sollten Sie sofort stutzig machen
Ob rot, schaumig oder süßlich riechend: Kaum einer macht sich Gedanken über seinen Urin. Doch dieser kann ein wichtiger Hinweis darauf sein, dass etwas nicht stimmt.
Diese sieben Warnzeichen im Urin sollten Sie sofort stutzig machen
Schock: Das haben 16 Jahre Magersucht aus dieser Frau gemacht
Sie ist erst 28 Jahre alt – doch leidet bereits seit 16 Jahren Höllenqualen: Sie kämpft gegen die gefährliche Krankheit Magersucht. Ärzte bangen um ihr Leben.
Schock: Das haben 16 Jahre Magersucht aus dieser Frau gemacht
Das boomende Geschäft mit den Gentests
Kommerzielle Gentests liegen in den USA schon lange im Trend. Nun boomen die Lifestyle-Angebote auch in Deutschland. Dabei ist nur wenig über den Markt bekannt. Experten …
Das boomende Geschäft mit den Gentests
Ständig Bauchweh: Protokoll hilft Kinderarzt bei Diagnose
Kinder neigen zu häufigen Bauchschmerzen. Viele Eltern sind meist ratlos, wenn sie nach den Ursachen fragen. Daher eignet sich vor einem Arztbesuch eine Auflistung der …
Ständig Bauchweh: Protokoll hilft Kinderarzt bei Diagnose

Kommentare