Frau macht Corona-Selbsttest
+
Den Corona-Selbsttests steht jetzt der QuBA gegenüber. Für ein Ergebnis muss man nur schreien.

Schreien gegen das Virus

Schmerzfreier Corona-Test in NRW entwickelt – die Methode ist äußerst skurril

Corona-Selbsttests sind kaum noch wegzudenken. Allerdings sind sie unangenehm. Eine neue Erfindung verspricht die Rettung – allerdings kann noch nicht jeder profitieren.

Remscheid/ NRW – Es jagt einem die Tränen in die Augen. Selbsttests sind unangenehm. Eine neue Art der Testung könnte den Kampf gegen das Coronavirus* jetzt revolutionieren. Das zumindest erhofft sich der Entwickler des QuBA („Quick Breath Analyzer“), berichtet RUHR24*.

Es ist eine große Metallbox, die aktuell in Remscheid (NRW) steht. Im QuBA kann man sich auf mittels Atemtest auf das Coronavirus überprüfen* lassen: Alles, was man dafür tun muss, ist Schreien.

Auf diese Weise werden Aerosole gesammelt, die auf das Virus überprüft werden können. In Remscheid durchläuft der QuBA eine Testphase. Denn noch gibt es einen Haken bei der Vorrichtung. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare