Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund

Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund
+

Mutter wendet sich ans Internet

Münchnerin empört über diese Arzt-Notiz

  • schließen

Dass Ärzte nicht immer durch eine gut lesbare Schrift glänzen, ist bekannt. In diesem Fall sorgte die Handschrift des Kinderarztes für Verwirrung und Lacher im Netz.

Als die Mutter den Befund auf der Krankenakte ihrer kleinen Tochter sah, war sie bestürzt. Denn unter "sonstige Bemerkungen" hatte der Kinderarzt die Anmerkung "großes fettes Mädchen" notiert, zumindest auf den ersten Blick.

Daraufhin postete die Münchnerin ein Foto des kuriosen Befunds im Facebook-Forum "Das schwarze Brett - München". Sichtlich besorgt über die seltsame Akte wandte sie sich an die Community um Rat:

"Hallo ihr Lieben, Ich habe eine Frage. Wie würdet ihr vorgehen, wenn eure Kinderärztin - wie im Fall meiner Bekannten - solche Kommentare in das Untersuchungsheft eures 10 Monate alten Kindes schreiben würde? Das Kind ist laut Kurve normalgewichtig und entwickelt sich sonst auch prächtig. Auf einen Anruf reagierten die Helferinnen mit Unglauben. Nachdem wir ihnen dieses Bild geschickt haben kommt nun nichts mehr. Also? Vielleicht kennt ihr ja auch gleich einen guten Kinderarzt im Münchner Westen?"

Böse Bemerkung oder undeutliche Schreibweise?

Kurz danach wurde das Rätsel um die Kinderarzt-Akte gelöst. Denn die User der Gruppe machten die Mutter darauf aufmerksam, dass es sich nicht um ein "fettes", sondern ein "fittes" Mädchen handelte. Da der Buchstabe "i" stark einem "e" ähnelte, kam es zu dieser skurrilen Interpretation.

Die Erleichterung war ersichtlich, als die Münchnerin das Update zu ihrem Kommentar veröffentlichte:

"UPDATE: Danke an alle da draußen, die geholfen haben, dieses Mysterium zu lösen. Das fitte Mädchen hat sich inkl. Mama sehr über die Aufklärung gefreut. Das wird man sich jahrelang erzählen können. Und gerngeschehen - freut mich dass wir alle was zum lachen hatten."

 

Wir suchen lustige Zettel und Aushänge

Unsere "Lustige Aushänge gesucht"-Aktion läuft weiter. Erst kürzlich hatten wir über den Sex-Aushang in einem Münchner Treppenhaus berichtet, den uns eine Userin geschickt hatte.

Eine Auswahl der bisher von uns gesammelten Skurrilitäten sehen Sie in der Fotostrecke unten. Und separate Artikel aus unserer Aktion können Sie etwa über eine Sex-Beschwerde, über Trockenraum-Ärger, über einen Wut-Strafzettel, über den lustigsten Urlaubs-Aushang Münchens oder über den Zwei-Parkplätze-Beleger lesen.

Wir setzen weiterhin auf IHRE Mithilfe: Haben Sie lustige Zettel, Hinweisaushänge oder ähnliches entdeckt und fotografiert? Schicken Sie's uns - per Whatsapp-Service, über das Leserreporter-Tool oder auch gern per E-Mail an onlineredaktion@tz.de.

Auch weitere Zettel haben uns in den vergangenen Tagen erreicht - Sie finden also bald Nachschub. Auch in der Fotostrecke unten.

"Sehr geehrte Kiffer": Die lustigsten öffentlichen Aushänge aus Bayern - mit neuen Fotos

"Auch wenn Sie Ihren Namen tanzen können": Die lustigsten Aushänge aus Bayern

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zehn Jahre Tigermücke in Deutschland
Sie ist klein und nervt. Sogar mehr als das: Die Asiatische Tigermücke kann gefährliche Viren übertragen. Vor zehn Jahren tauchten erste Exemplare in Deutschland auf. …
Zehn Jahre Tigermücke in Deutschland
So beugen Sie Krampfadern wirklich vor
Krampfadern werden nicht nur als kosmetischer Makel wahrgenommen, sondern sie bereiten auch Probleme. Doch was kann man gegen die geweiteten Venen tun?
So beugen Sie Krampfadern wirklich vor
So nehmen Sie schnell und mühelos ab - ohne Sport oder Diät
Wer noch schnell ein paar Kilo abspecken möchte, setzt oft auf eine strikte Diät und viel Sport. Dabei gibt es etwas, das noch viel wirkungsvoller ist.
So nehmen Sie schnell und mühelos ab - ohne Sport oder Diät
Gefährlich: Machen Sie auch diese fünf Fehler bei Kontaktlinsen?
Kontaktlinsen einsetzen ist für viele eine Kunst. Aber auch das richtige Aufbewahren kann sich schwierig gestalten - oder sogar gefährlich für die Gesundheit.
Gefährlich: Machen Sie auch diese fünf Fehler bei Kontaktlinsen?

Kommentare