Tee Gesundheit
+
Grüntee schützt nicht vor Brustkrebs

Grüntee schützt nicht vor Brustkrebs

Es gibt viele Ratschläge um das Brustkrebsrisiko zu senken. Auch Grünem Tee wurde immer eine besondere Wirkung nachgesagt. Eine japanische Langzeitstudie zeigte jetzt ein anderes Ergebnis.  

Grüntee schützt nicht vor Brustkrebs. Selbst ein Tageskonsum von mehr als zehn Tassen senkt das Erkrankungsrisiko nicht, wie eine japanische Langzeitstudie an fast 54.000 Frauen zeigt.

Die Mitarbeiter des Nationalen Krebszentrums in Tokio hatten die Teilnehmerinnen im Lauf von fünf Jahren wiederholt nach ihrem Teekonsum befragt und alle aufgetretenen Brustkrebs-Fälle registriert.

Auch die Art des konsumierten Grüntees spielte keine Rolle, wie die Forscher in der Zeitschrift “Breast Cancer Research“ schreiben. In der Vergangenheit hatten mehrere Labor- und Tierstudien einen möglichen schützenden Effekt von Grüntee gegen Brustkrebs belegt.

(Quelle: “Breast Cancer Research“, Online-Vorabveröffentlichung) dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ibuprofen, Aspirin & Co. - Mediziner klärt auf, wie krank Schmerzmittel machen
Ibuprofen, Aspirin & Co. - Mediziner klärt auf, wie krank Schmerzmittel machen
Neues Corona-Symptom? Hinter gängigen Schmerzen könnte Covid-19-Erkankung stecken
Neues Corona-Symptom? Hinter gängigen Schmerzen könnte Covid-19-Erkankung stecken
Diese Menschen bleiben eher gesund: Vier Faktoren stärken Immunabwehr – auch mehr Schutz vor Covid-19?
Diese Menschen bleiben eher gesund: Vier Faktoren stärken Immunabwehr – auch mehr Schutz vor Covid-19?
So bekommen Sie sofort eine Krankschreibung - Tipps vom Hausarzt
So bekommen Sie sofort eine Krankschreibung - Tipps vom Hausarzt

Kommentare