+
Hans Soellner

Heftige Debatte

Hans Söllner bekennt sich als Impfgegner - und beschimpft die Befürworter

Bad Reichenhall - Immer wieder mischt sich Musiker Hans Söllner in gesellschaftliche Debatten ein. Ob es um die Asylpolitik geht oder Landwirtschaft - er ist ein politischer Künstler mit kontroversen Ansichten. Jetzt einmal mehr.

Nun schaltete er sich in einem Blogbeitrag für die Huffington Post sowie auf seiner Facebook-Seite in die Impfpflicht-Debatte ein! Im Juni berichteten wir, dass der Bundestag gegen "Impfmuffel" mobil machen will. Kitas sollen Eltern beim Gesundheitsamt melden müssen, die keine Impfberatung nachweisen können. 

Er halte nichts davon, dass man jemanden zum Impfen zwingen dürfte. "Wovor hat der Geimpfte Angst? Dass ich ihn anstecke? Es kann ihm doch nichts passieren", fragt Söllner. 

Seine eigene Kinder habe er auch nicht impfen lassen: "Ich habe die Verantwortung für meine Kinder übernommen und sie nicht geimpft." 

Für ihn war das Risiko zu groß: "Wenn auch nur die geringste Möglichkeit besteht, dass meinem Kind etwas durch Impfen passiert oder mir, dann möchte ich einfach nein sagen können."

Angst habe er nämlich nicht vor Masern, sondern vor Bevormundung. 

Söllner schimpft über "obrigkeitshörige Mitläufer"

Auf seiner Facebook-Seite reagierte der Musiker nun auf die Kommentare zu seinem Bekenntnis als Impfgegner. Über 900 Kommentare habe er allein am Mittwoch gelesen - und viele Impfbefürworter hätten ihn ohne Anstand kritisiert. 

"Von 'frohe Kinderlähmung' bis 'genussvolle Muskelkrämpfe' bei Wundstarrkrampf war alles dabei an Hässlichkeit und Sarkasmus, was man sich nur vorstellen kann", beschwert sich Söllner laut bgland24.de auf Facebook. "Kein Impfgegner würde einem Impfbefürworter wünschen, dass sein Kind von der Impfung schwere Schäden bekommt oder davon krank wird oder sogar stirbt."

Doch auch Söllner schlägt in dem Beitrag um sich und beschimpft diese Kritiker auf der Seite der Impfbefürworter als "primitive, obrigkeitshörige Mitläufer", die unterwürfig und verbohrt seien. Sie sollten sich schämen, gibt er ihnen mit auf den Weg. 

bgland24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reicht Mammografie-Screening aus?
Zur Früherkennung von Brustkrebs unterziehen sich viele Frauen zwischen 50 und 69 Jahren einem Mammographie-Screening. Doch ist auf diese Methode wirklich Verlass?
Reicht Mammografie-Screening aus?
Frau ist allergisch auf Luft – kurz darauf wünschen Twitter-User ihr den Tod
Katy Dallas hat plötzlich ständig Nasenbluten – es stellt sich heraus, dass sie allergisch auf Luft reagiert. Sie wendet sich an Twitter – mit bösen Folgen.
Frau ist allergisch auf Luft – kurz darauf wünschen Twitter-User ihr den Tod
Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
Ein Tag im Garten hat für Nathan Davies dramatische Konsequenzen: Er erleidet dabei solche Schmerzen, dass ihm fast eine Bein-Amputation droht. So geht es ihm jetzt.
Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
"Kater" oder schon Alkoholallergie? Wann Sie besser sofort zum Arzt sollten
Nach einer feuchtfröhlichen Partynacht ereilt manchen Feierwütigen am nächsten Morgen der gefürchtete "Kater". Doch nicht immer muss der Grund zu viel Alkohol sein …
"Kater" oder schon Alkoholallergie? Wann Sie besser sofort zum Arzt sollten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.