Zugunglück an Bahnübergang in Penzberg: Eine tote Person

Zugunglück an Bahnübergang in Penzberg: Eine tote Person

Hausärzte mischen sich selten bei Lebensstil ein

Stuttgart - Hausärzte versuchen eher selten den Lebensstil ihrer Patienten zu beeinflussen. Das geht aus einer neuen Umfrage hervor.

Nur eine Minderheit der Mediziner unterbreite Angebote, etwas gegen Bewegungsmangel, ungesunde Ernährung, übermäßigen Alkoholkonsum oder Tabakrauchen zu tun, geht aus einer in der Fachzeitschrift “DMW Deutsche Medizinische Wochenschrift“ veröffentlichten Umfrage unter 260 Hausärzten in Baden-Württemberg hervor. Als Grund gaben sie Zeitmangel und eine unzureichende Vergütung an. Viele zweifelten auch an der Motivation ihrer Patienten.

Forscher um Christina Huy vom Mannheimer Institut für Public Health der Universität Heidelberg gingen der Frage nach, wie gut die Mediziner ihre Möglichkeiten zur Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen einschätzen und ob sie diese auch anbieten. Am optimistischsten zeigten sich die befragten Hausärzte im Hinblick auf Bluthochdruck, Cholesterin und Diabetes. Sie hielten sich in der Behandlung für kompetent und waren größtenteils auch der Ansicht, ihre Patienten hier erfolgreich motivieren zu können.

Auch in Bezug auf Risikofaktoren des Lebensstils wie Bewegungsmangel oder Rauchen hielten sich die Ärzte im Prinzip für kompetente Berater. An einen Erfolg glauben viele jedoch nicht, wie die Umfrage ergab. Viele begnügten sich damit, die Risikofaktoren im Gespräch mit dem Patienten darzustellen und den Nutzen eines gesunden Lebensstils kurz zu erläutern. Schriftliches Informationsmaterial teile nur jeder Fünfte aus, und Kontakte zu anderen Hilfsangeboten würden nur selten hergestellt, berichten die Autoren. Dabei sind Ärztinnen doppelt so häufig wie ihre männlichen Kollegen bereit, Patienten zum Lebensstil zu beraten.

(Quelle: “DMW Deutsche Medizinische Wochenschrift“, 137 (01/02), S. 17-22)

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was bei Sonnenstich und Hitzschlag zu tun ist
Ob im Liegestuhl oder beim Radfahren: Den Sommer genießen alle am Liebsten im Freien. Ein zu langer Aufenthalt in der prallen Sonne oder eine Fahrt in einem überhitzten …
Was bei Sonnenstich und Hitzschlag zu tun ist
Frau putzt sich die Nase - kurz darauf bricht ihre Augenhöhle
Eine Frau putzt sich so fest die Nase, dass ihre Augenhöhle bricht. Schlimmer noch: Laut medizinischem Bericht ist sogar von einem Bruch im Schädel die Rede.
Frau putzt sich die Nase - kurz darauf bricht ihre Augenhöhle
Die Diät-Lüge: Warum Low-Carb Sie krank und dick machen kann
Schnell zur Bikinifigur: Das verspricht die Diät Low-Carb. Doch Ärzte warnen davor, zu wenig Kohlenhydrate zu essen. Wie gesund ist die Ernährung wirklich?
Die Diät-Lüge: Warum Low-Carb Sie krank und dick machen kann
So hoch geht es bei Frauen untenrum her, während sie schlafen
Im Schlaf regeneriert sich unser Körper. Aber wer glaubt, dass er ruht, irrt gewaltig. Besonders während der REM-Phase geht es in den unteren Regionen mächtig ab.
So hoch geht es bei Frauen untenrum her, während sie schlafen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.