Schlimmer Einsatz: Wanderer will Schneefeld umgehen - und stürzt wenige Meter vor Hütte in den Tod

Schlimmer Einsatz: Wanderer will Schneefeld umgehen - und stürzt wenige Meter vor Hütte in den Tod
+
Streit unter dem Tannenbaum führt nicht selten zu Herzinfarkt.

Studie

Heiligabend erleiden außergewöhnlich viele Menschen Herzinfarkte - wie Sie reagieren sollten

  • schließen

Laut einer Studie erleiden am Weihnachtsabend besonders viele Menschen einen Herzinfarkt. Woran das liegt und wie Sie vorbeugen können, erfahren Sie hier.

  • Am Weihnachtsabend besteht ein höheres Risiko, einen Myokard-, also einen Herzinfarkt zu erleiden.
  • Dies fand eine Studie aus Schweden bereits im Jahr 2018 heraus.
  • Was Sie dabei auch in diesem Jahr an Weihnachten beachten sollten, erfahren Sie im Überblick.

Darum ist an Weihnachten das Herzinfarktrisiko besonders hoch

Das höchste mit Herzinfarkt verbundene Risiko wurde laut der schwedischen Studie für Heiligabend und die damit in Verbindung stehenden Ereignisse beobachtet. Daher wurde zu erhöhter Vorsicht in der Weihnachtszeit gemahnt.

An den Festtagen könnten unter anderem aufgrund der Anstrengungen für das Gelingen des Festes oder aufkommender familiärer Konflikte vermehrt Stresshormone ausgeschüttet werden. Diese führen demnach zu einem höheren Risiko, einen Herzinfarkt zu erleiden. Es sollte also verstärkt darauf geachtet werden, sich über die Weihnachtsfeiertage nicht allzu sehr aufzuregen.

Lesen Sie hier: Das Herz stärken mit diesen zehn blutdrucksenkenden Lebensmitteln.

Es wurde im Vergleich dazu zum Beispiel kein erhöhtes Risiko während Sportveranstaltungen festgestellt, wie  die Auswertung von Swedeheart zeigte. Ein weiteres Risiko für einen Myokardinfarkt wurde dagegen am frühen Morgen und an Montagen beobachtet. Zudem war das Risiko ausgeprägter bei Patienten über 75 Jahren und bei Patienten mit Diabetes sowie einer Vorgeschichte von koronarer Herzerkrankung.

Lesen Sie hier: Experte verrät: So erkennen Sie sofort eine Herzschwäche.

Zu den kurzfristigen Risikofaktoren für einen Herzinfarkt gehören unter anderem emotionaler Stress, schwere körperliche Aktivität, Kälte und Luftverschmutzung. Einen Herzinfarkt erkennen Sie an folgenden Symptomen:

  • Neu auftretenden, unangenehmen Brustschmerzen, die länger als fünf Minuten andauern
  • Übelkeit
  • Atemnot
  • Schweißausbrüchen 

Dieser Artikel dient nur der Information und ersetzt nicht den Gang zum Arzt. Wer sich nicht sicher ist, woran er leidet, der sollte in jedem Fall seinen Hausarzt aufsuchen und sich entsprechenden Untersuchungen unterziehen.

Video: Wie erkennen Sie Symptome für bevorstehenden Herzinfarkt

Auch interessant: Bluthochdruck? Warum Sie Ihre Tabletten niemals morgens nehmen sollten.

sca

Vorsicht: So erkennen Sie sofort einen Herzinfarkt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Abnehm-Trend aus Amerika: So effektiv ist "Switchel" gegen Bauchfett
Der Sommer naht, viele sagen deshalb ihrem Hüftspeck den Kampf an. Ein neuer, gesunder Drink mit Apfelessig verspricht schnelles Abnehmen. Was kann das Trend-Getränk?
Neuer Abnehm-Trend aus Amerika: So effektiv ist "Switchel" gegen Bauchfett
Überraschend: Was unser Körpergewicht wirklich bestimmt - es ist nicht Sport und Ernährung
Wer mehr Kalorien isst, als benötigt, nimmt zu. Dieser Grundsatz wird von Forschern angezweifelt. Sie machen etwas anderes für das Körpergewicht verantwortlich.
Überraschend: Was unser Körpergewicht wirklich bestimmt - es ist nicht Sport und Ernährung
Diese Hunde erkennen Coronavirus-Infektion am Urin
Bislang war es Medizinern vorbehalten, eine Infektion mit Sars-CoV-2 zu diagnostizieren. Mit den "Finnischen Covid-19-Hunden" kommt Unterstützung aus dem Tierreich.
Diese Hunde erkennen Coronavirus-Infektion am Urin
Wann Fitnessstudios den vollen Beitrag fordern dürfen
Viele Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden gelockert. Auch Fitnessstudios öffnen wieder. Allerdings ist das Angebot oft eingeschränkt. Müssen Mitglieder …
Wann Fitnessstudios den vollen Beitrag fordern dürfen

Kommentare