+
Sicher ist sicher: Wer bei sich mögliche Symptome auf eine Herzrhythmusstörung erkennt, sollte einen Arzt aufsuchen.

Herz öfter aus dem Rhythmus: Ursache vom Arzt klären lassen 

Nicht auf die leichte Schulter nehmen: Herzrhythmusstörungen können einen Herzinfarkt zur Folge haben. Woran Betroffene mögliche Symptome erkennen, erklärt ein Gesundheitsverband.

Wenn das Herz hin und wieder mal stolpert oder rast, ist das zwar in der Regel kein Grund zur Sorge. Wer das aber häufiger oder anhaltend erlebt, sollte sich beim Arzt untersuchen lassen.

Das gilt auch dann, wenn einem schwindelig wird und man ein Engegefühl in der Brust bemerkt, erklärt der Bundesverband für Gesundheitsinformation und Verbraucherschutz.

Herzrhythmusstörungen können zu Herzschwäche und zum Verschluss von Blutgefäßen führen, was wiederum einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zur Folge haben kann.

Das Herz ist der Motor des Lebens. In unserem Körper ist es wohl das wichtigste Organ. Lesen Sie hier: Die zehn verblüffendsten Fakten rund ums Herz.

dpa/tmn

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nervig oder lebenswichtig - warum bekommen wir Schluckauf?
Hicks, hicks: Schon wieder ist es passiert – und man wird immer wieder durchgeschüttelt. Doch wofür ist Schluckauf überhaupt gut?
Nervig oder lebenswichtig - warum bekommen wir Schluckauf?
Guter Preis, kaum Beratung: Versandapotheken im Test
Sowohl rezeptfreie als auch Medikamente auf Rezept können Patienten heute bequem im Internet oder per Telefon bestellen. Dabei werden sie allerdings nicht immer so …
Guter Preis, kaum Beratung: Versandapotheken im Test
Trinkfeste Menschen sind besonders suchtgefährdet
Ein Glas Rotwein am Abend ist vermeintlich kein Problem - oder doch? Und was passiert, wenn es zwei Gläser werden? Ein Verlangen nach Alkohol wird nicht immer als …
Trinkfeste Menschen sind besonders suchtgefährdet
Betroffene über Krätze: "Bei jedem Juckreiz verfällt man sofort in Panik"
In Bonn musste wegen der Krätze eine Krankenhausstation geschlossen werden. Eine Betroffene kann davon ein Lied singen – wie sie uns im Interview verriet.
Betroffene über Krätze: "Bei jedem Juckreiz verfällt man sofort in Panik"

Kommentare