+
Chinesen üben bis ins hohe Alter: Tai Chi bessert Lebensqualität bei Herzschwäche.

Herzschwäche - Tai Chi bessert Lebensqualität

Die chinesische Heilgymnastik Tai Chi kann bei Menschen mit chronischer Herzschwäche die Lebensqualität bessern. Nun haben amerikanische Wissenschaftler das in einer Studie belegt. 

Das zeigt eine amerikanische Studie an 100 Patienten mit systolischer Herzinsuffizienz. Eine Hälfte der Teilnehmer übte zwei Mal wöchentlich für jeweils eine Stunde die Kombination aus fließenden Bewegungen und Atemtechnik. Die übrigen Patienten wurden ebenso häufig mit Informationen und Tipps zu der Erkrankung aufgeklärt.

Am Ende des zwölfwöchigen Kurses hatte Tai Chi zwar nicht die körperliche Leistungsfähigkeit oder die Sauerstoffaufnahme der Teilnehmer gesteigert, wie die Forscher der Universität Harvard im Fachblatt “Archives of Internal Medicine“ schreiben. Aber im Vergleich zu den anderen Patienten genoss diese Gruppe eine höhere Lebensqualität, war zufriedener und selbstsicherer bei körperlichen Aktivitäten.

(Quelle: “Archives of Internal Medicine“, Vol. 171, S. 750-757)

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Low-Carb: Wenig Kohlenhydrate  - und das Hüftgold schmilzt?
Low-Carb verspricht, in nur wenigen Wochen viele Pfunde purzeln zu lassen. Hollywoodstars und Fitnessgurus schwören darauf. Doch stimmt das?
Low-Carb: Wenig Kohlenhydrate  - und das Hüftgold schmilzt?
Keine Lust mehr auf Pizza? Sie könnten schwer krank sein
Sie könnten jeden Tag Salami-Pizza essen – doch plötzlich vergeht Ihnen die Lust? Dann könnte es ein Anzeichen auf etwas Bedrohliches sein.
Keine Lust mehr auf Pizza? Sie könnten schwer krank sein
Frau stirbt an Proteinüberdosis: Kann mir das auch passieren?
Mit nur 25 Jahren starb Bodybuilderin und Mutter Meeghan Hefford an einer Proteinüberdosis. Der Grund: ein seltener Gen-Defekt. Doch was hat es damit auf sich?
Frau stirbt an Proteinüberdosis: Kann mir das auch passieren?
Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler
Bei einem Eingriff kommt es zu Komplikationen. Am Ende steht die Frage im Raum, ob der Arzt einen Fehler gemacht hat. Vor Gericht wäre die Dokumentation der Behandlung …
Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler

Kommentare