+
Jetzt beginnt die Heuschnupfen-Saison.

Frühstart beim Pollenflug

Jetzt beginnt die Heuschnupfenzeit

Mönchengladbach - Starkes Niesen ist Anfang Februar normalerweise ein Erkältungssymptom. Doch in diesem Jahr könnte es schon der erste Heuschnupfen sein, warnt der Deutsche Asthmabund.

Nasen triefen, Augen jucken: Die Heuschnupfenzeit hat begonnen. Fast im ganzen Bundesgebiet sind die Frühblüher Hasel und Erle bereits in der Luft. „Es ist aber noch kein starker Pollenflug“, sagte Anja Schwalfenberg vom Deutschen Allergie- und Asthmabund (DAAB) in Mönchengladbach am Donnerstag.

Etwa 20 Prozent der Bevölkerung entwickeln im Laufe ihres Lebens eine Pollenallergie. Besonders aggressiv sind die Blütenstäube der Birke, die später als Pollen von Erle und Hasel fliegen. Im vorigen Jahr sei der April der Birken-Monat gewesen, berichtete der Allergologe Horst Müsken aus Bad Lippspringe. Der Birkenbaum setze seine Pollen in sehr kurzer Zeit in großen Mengen frei. „Die Birke ist im Vormarsch“, sagte Müsken, der auch im Vorstand der Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst arbeitet. So habe die Birke 2011 einen Anteil von 50 Prozent an allen Pollen gehabt, 2012 seien es schon 59 Prozent gewesen.

Laut DAAB reagieren die meisten Allergiker auf Pollen von Gräsern und der Birke. Die Symptome reichen von schmerzhaft juckenden Augen, Dauerniesen, Schlafstörungen und Atemnot bis zu Bronchialasthma.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Übrig gebliebene Antibiotika über den Hausmüll entsorgen
Nach Krankheiten können Antibiotika übrig bleiben. Dieser Rest sollte am besten über den Hausmüll entsorgt werden. Eine andere beliebte Methode bringt hingegen Probleme …
Übrig gebliebene Antibiotika über den Hausmüll entsorgen
Kurzfasten oft erfolgreicher als lange Diäten
Wer nach Weihnachten wieder ein paar Pfunde loswerden möchte, muss nicht gleich mehrere Wochen strikt Diät halten. Leichter fällt es vielen, für mehrere Stunden am Tag …
Kurzfasten oft erfolgreicher als lange Diäten
Grippewelle 2017/2018: So ist die aktuelle Lage in Deutschland
Die Grippewelle hat die Deutschen nun in der kalten Jahreszeit im Griff. Doch wo wütet sie bundesweit in der Influenzasaison 2017/2018 besonders schwer?
Grippewelle 2017/2018: So ist die aktuelle Lage in Deutschland
Krass: Phosphat bleibt im Döner - obwohl es herzkrank machen soll
Kürzlich bestimmte Brüssel, dass Acrylamid in Pommes und Chips reduziert werden soll. Der Grund dafür: mögliche Krebsgefahr. Doch Phosphate im Döner dürfen bleiben.
Krass: Phosphat bleibt im Döner - obwohl es herzkrank machen soll

Kommentare