+
Bruthitze, Affenhitze, Guthitze - der Sommer kann recht heiß sein.

Temperaturen über 38 Grad

So belastet Hitze die Gesundheit

Der Sommer ist da! Bis zu 38 Grad heiß kann es in den nächsten Tagen werden. Die Hitze setzt unserem Körper aber ganz schön zu. Deswegen warnt der Deutsche Wetterdienst vor den extremen Temperaturen. 

Das Hitzehoch ist für den menschlichen Organismus eine Belastung, warnen Medizin-Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes. Hitze kann für Senioren und chronisch kranke Menschen gefährlich sein. 

Der Mensch ist nämlich ein Warmblüter, der seine Kerntemperatur im Körper konstant auf 37 Grad halten muss, erklärt Dr. Christina Koppe vom Deutschen Wetterdienst. Überschüssige Wärme, die beispielsweise durch das Verdauen entsteht, führt der Körper deswegen nach außen ab. Das ist überlebenswichtig. Denn eine Kernkörpertemperatur ab 42 Grad ist tödlich. 

Um überschüssige Wärme abzuleiten, weiten sich die Gefäße, die Durchblutung der Haut nimmt zu, Hände und Füße werden warm, der Kopf rot.

Verdunstungskälte durchs Schwitzen

Auch das Schwitzen reguliert die Körpertemperatur. Schweiß kühlt die Haut, wenn er verdunstet. Ist die Luft jedoch besonders feucht, geraten wir zwar ins Schwitzen, aber der Schweiß trocknet langsamer und die Verdunstungskälte ist geringer.

Extreme Temperaturen belasten den Körper

Bei einer Affenhitze muss der Körper einiges leisten, um die Körpertemperatur stabil zu halten. Mediziner raten deswegen in Hinblick auf das Hitzehoch "Annelie", auf körperliche Aktivitäten im Freien zumindest tagsüber zu verzichten. Bei großer Hitze ist es demnach besser, sich im Schatten oder in Gebäuden aufzuhalten, um Herz-Kreislauf-Beschwerden oder Migräne vorzubeugen. 

Trinken

Zum Schwitzen braucht der Körper Flüssigkeit. Deswegen ist es wichtig ausreichend Wasser zu trinken. Sonst entzieht der Körper dem Blut Wasser, was unter anderem das Thrombose-Risiko erhöhen kann. 

Hilft es, heißen Tee zu trinken?

In einigen Ländern ist es üblich, bei großer Hitze heißen Tee zu trinken. Der Grund: Durch das Getränk wird dem Körper mehr Wärme zugeführt und er fängt schneller an zu schwitzen. Dieser Trick, die Verdunstungskälte zu provozieren, funktioniert allerdings nur bei sehr trockener Hitze.  

Ozon

Dazu können hohe Ozonwerte den Körper zusätzlich belasten. Ozon reizt die Atemwege und kann brennende Augen oder ein Kratzen im Hals verursachen.  

Ist Schwitzen uncool? Das sollten Sie wissen

Ist Schwitzen uncool? Das sollten Sie darüber wissen

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock: Das haben zwölf Jahre Magersucht aus junger Frau gemacht
Auf das Gewicht eines Fünfjährigen abgemagert, unglücklich, lebensmüde: Ihre Magersucht hatte Connie Inglis über Jahre fest im Griff. Doch dann änderte sich alles.
Schock: Das haben zwölf Jahre Magersucht aus junger Frau gemacht
Das passiert mit Ihnen, wenn Sie einen Monat auf Alkohol verzichten
Die Fastenzeit ist da. Grund genug, um alten Lastern wie zu viel Süßes, Zigaretten oder Alkohol den Kampf anzusagen. Doch was bewirkt der Verzicht wirklich?
Das passiert mit Ihnen, wenn Sie einen Monat auf Alkohol verzichten
Influenza 2018: Was steckt hinter Grippe-Symptomen - ohne Fieber?
Man hustet, schnupft und fühlt sich schlapp – doch von Fieber ist man glücklicherweise verschont geblieben. Ist es dann überhaupt eine Grippe?
Influenza 2018: Was steckt hinter Grippe-Symptomen - ohne Fieber?
Grippewelle 2017/2018: So ist die aktuelle Lage in Deutschland
Die Grippewelle hat die Deutschen nun in der kalten Jahreszeit im Griff. Doch wo wütet sie bundesweit in der Influenzasaison 2018 besonders schwer?
Grippewelle 2017/2018: So ist die aktuelle Lage in Deutschland

Kommentare