1. Startseite
  2. Leben
  3. Gesundheit

Ob Föhn oder Hitzewelle: Was Sie gegen Wetterfühligkeit tun können

Erstellt:

Von: Juliane Gutmann

Kommentare

Bei Hitze besser ab in den Schatten: Wetterfühlige Menschen reagieren auf extreme Wetterumschwünge mit Kreislaufproblemen.
Bei Hitze besser ab in den Schatten: Wetterfühlige Menschen reagieren auf extreme Wetterumschwünge mit Kreislaufproblemen. © picture alliance/dpa/YNA

Sie leiden unter Luftdruckschwankungen und Hitzewellen? Viele reagieren mit Kreislaufproblemen. Was gegen Wetterfühligkeit hilft, erfahren Sie hier.

Zählen Sie zu denjenigen, für die ein Wetterumschwung gesundheitliche Probleme bedeutet? Damit sind Sie nicht alleine. Unter extremen Schwankungen der Luftfeuchtigkeit, schwül-warmem Wetter oder dem für Süddeutschland typischen Föhn leiden viele Menschen und reagieren mit mehr oder weniger ausgeprägten Symptomen. Wetterfühlige Menschen klagen unter anderem über:

Lesen Sie auch: Kreislaufprobleme: So bekommen Sie Müdigkeit und Schwindel in den Griff.

Bei jedem Wetter an die frische Luft: Abhärten ist die Devise

Dass die Wetterlage den Zustand des Menschen beeinflusst, ist normal. "Jeder gesunde Mensch ist wetterreagierend", zitiert die Apotheken-Umschau Meteorologe Professor Andreas Matzarakis, Leiter des Zentrums für Medizin-meteorologische Forschung des Deutschen Wetterdiensts in Freiburg. Doch bei einer Wetterfühligkeit zeigen sich gesundheitliche Probleme vor allem dann, wenn sich das Wetter verändert, etwa wenn eine Warmluftfront ein Tief ankündigt. Verantwortlich machen Experten wie Matzarakis das vegetative Nervensystem, das empfindlich auf Änderungen des Wetters reagieren kann.

Häufiger Aufenthalt in geschlossenen und klimatisierten oder beheizten Räumen kann Wetterfühligkeit verstärken, da der Körper verlernt hat mit der Witterung im Freien umzugehen, so apotheken-umschau.de. Abhärten sei das Stichwort: Denn wer sich jedem Wetter aussetzt, die Sauna besucht und sich durch Wechselduschen* abhärtet, trainiert das vegetative Nervensystem dahingehend, dass es weniger heftig auf klimatische Veränderungen reagiert.

Was Sie außerdem tun können, um Beschwerden bei Wetterfühligkeit zu lindern und diesen vorzubeugen:

Weiterlesen: Mann geht 30.000 Schritte am Tag - und bemerkt verblüffende Wirkung: "Ergebnisse sind nicht …".

jg

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Kommentare