Ruhig sollte man es vor allem am dritten Tag eines Skiurlaubs angehen. Foto: Karl-Josef Hildenbrandt
+
Ruhig sollte man es vor allem am dritten Tag eines Skiurlaubs angehen. 

Spaß im Schnee

Skiurlaub: Braucht man eine Pause am dritten Tag?

Auch wenn es alle in den Füßen juckt, die einen Skiurlaub gebucht haben. Gerade am dritten Tag empfehlen viele eine Pause von der Piste. Warum eigentlich?

Skiunfälle passieren oft bei der letzten Abfahrt. Denn Ermüdung spürt man nicht unbedingt, sagt Prof. Michael Nerlich. Er ist Direktor der Klinik für Unfallchirurgie am Universitätsklinikum Regensburg und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie.

Ermüdungsunfälle seien besonders am dritten Tag eines Skiurlaubs häufig: "Man kann schon vom berüchtigten dritten Tag sprechen." Denn meist macht sich dann der Muskelkater bemerkbar. Nerlich rät, mal eine Pause einzulegen. "Am dritten Tag empfiehlt es sich oft, mal nur einen halben Tag auf die Piste zu gehen."

Auch Langlauf oder Schneeschuhwanderungen sind gute Alternativen, um danach wieder erholt auf die Skier oder das Snowboard steigen zu können.

Lesen Sie hier mehr: Die zehn besten Skigebiete Europas

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Waren Sie Hamsterkäufer? Dann sind Sie emotional labil, sagen Forscher
Forscher kommen zu einer brisanten These: Wer in der Coronakrise zum Horten geneigt und große Vorräte angelegt hat, soll ein eher unerfreuliches Persönlichkeitsmerkmal …
Waren Sie Hamsterkäufer? Dann sind Sie emotional labil, sagen Forscher
Beim Brustschwimmen immer mal untertauchen
Schwimmen gilt als gelenkschonend und rückenfreundlich. Bei den verschiedenen Techniken sind aber bestimmte Details wichtig - sonst drohen womöglich Beschwerden.
Beim Brustschwimmen immer mal untertauchen
Knoblauch-Geruch schnell loswerden: Was gegen die üblen Ausdünstungen aus dem Mund hilft
Knoblauch bringt Würze in jedes Essen, hinterlässt aber einen üblen Geruch im Mund und an den Händen. Mit hilfreichen Hausmitteln wird man ihn los.
Knoblauch-Geruch schnell loswerden: Was gegen die üblen Ausdünstungen aus dem Mund hilft
Kita-Infekte: "Schnupfen ist kein typisches Corona-Symptom"
Eine laufende Nase reicht, und das Kind muss nach Hause. Kitas haben wegen der Corona-Pandemie strenge Auflagen bekommen. Ein Kinderarzt erklärt, warum die Vorgaben …
Kita-Infekte: "Schnupfen ist kein typisches Corona-Symptom"

Kommentare