+
Internet: Patienten nach Ansicht von Ärzten oft falsch informiert

Internet: Zu viele falsche Infos für Patienten

Immer mehr Patienten informieren sich im Internet über Krankheit. Ärzte finden das eigentlich durchweg positiv. Doch leider hat es auch einen negativen Einfluß auf ihrer Behandlung.    

Die Mehrheit der Ärzte (57,7 Prozent) bewertet es positiv, wenn sich ihr Patient bereits im Internet medizinisch informiert hat.

Viele sind jedoch der Ansicht, dass diese Informationen falsch sind - in einer Studie der Abteilung für Marketing und Internationales Management der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt) und der GfK äußerten sich 82, Prozent der Ärzte entsprechend. 70,3 Prozent der von der GfK in Deutschland befragten knapp 300 Ärzte gaben an, sie rechneten deswegen mit einem erhöhten Zeitaufwand.

Fit im Büro: Wie man bei der Bildschirmarbeit gesund bleibt

Fit im Büro - Tipps für die Gesundheit

Nur 17,5 Prozent erklärten, sie hätten das Gefühl, wegen der Informationsmöglichkeiten im Internet an Macht und Kontrolle zu verlieren. Zugleich gaben 22 Prozent an, sie verschrieben informierten Patienten eher das von ihnen gewünschte Medikament als uninformierten.

dapd/Quelle: Pressemitteilung der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Erdbeer-Beine" nach der Rasur: Hautärztin verrät, was gegen die Punkte an den Beinen wirklich hilft
Kleine dunkle Pünktchen nach der Rasur an den Beinen - ein Phänomen, mit dem viele Frauen kämpfen. Liegt es an den Klingen? Oder an häufiger Rasur? Wir geben Antworten.
"Erdbeer-Beine" nach der Rasur: Hautärztin verrät, was gegen die Punkte an den Beinen wirklich hilft
Mädchen (4) hat Kopfweh - Tage später liegt es im Koma: Dieser tragische Grund steckt dahinter
Die Horrorvorstellung aller Eltern: Ihr Kind zeigt harmlose Symptome, die schließlich lebensgefährlich werden. Für die kleine Evie endete es sogar tödlich.
Mädchen (4) hat Kopfweh - Tage später liegt es im Koma: Dieser tragische Grund steckt dahinter
Killer-Bakterien: 66-Jähriger geht baden - 48 Stunden später wird ihm das zum Verhängnis
Der US-Amerikaner William Bennett genoss seinen Urlaub in Florida - inklusive ausgiebigen Strandtagen. Doch das Plantschen im Meer endete für den Familienvater tragisch.
Killer-Bakterien: 66-Jähriger geht baden - 48 Stunden später wird ihm das zum Verhängnis
Mallorca-Urlaub: Wer folgende "Delikatesse" isst, riskiert Infektion mit Hirnwurm
Mallorca - die Trauminsel der Deutschen. Doch die Urlaubsfreuden werden derzeit getrübt, weil ein gefährlicher Parasit gefunden wurde. So vermeiden Sie eine …
Mallorca-Urlaub: Wer folgende "Delikatesse" isst, riskiert Infektion mit Hirnwurm

Kommentare